3. Liga

Spielbericht & Statistiken

Preußenstadion (Münster) · Zuschauer: 6.024 · Schiedsrichter: Benjamin Bläser

» Rückspiel: Samstag, 28. April 2018 - 14:00 Uhr

Preußen Münster bannt den Sieglos-Fluch

Das Auswärtsspiel brachte für den Chemnitzer FC keinen einzigen Punkt. Preußen Münster holte in dieser Partie durch das 1:0 gleich drei Zähler. Beobachter räumten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen ein – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei Münster Stoll und Scherder für Rinderknecht und Heinrich aufliefen, starteten bei Chemnitz Emmanuel Mbende und Mlynikowski statt Frahn und Endres.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Gleich nach dem Wiederanpfiff (49.) traf Simon Scherder zur Führung von Preußen Münster. Trainer Benno Möhlmann wollte das Spiel seiner Mannschaft nach vorne bringen und wechselte für den defensiveren Simon Scherder den offensiver ausgerichteten Nico Rinderknecht ein (74.). Der Chemnitzer FC war gewillt, den Rückstand umzubiegen. Mit Danny Breitfelder, der Julius Reinhardt ersetzte, kam ein zusätzlicher nomineller Angreifer ins Spiel (86.). Kurz bevor der Schlusspfiff ertönte, bekam Stephane Tritz von Münster noch die Ampelkarte vom Schiedsrichter zu sehen (89.). Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen dem Gastgeber und Chemnitz aus.

Nach fünf sieglosen Spielen ist Preußen Münster wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Münster bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, fünf Unentschieden und acht Pleiten. Mit drei Punkten im Gepäck verlässt Preußen Münster die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den 14. Tabellenplatz ein.

Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der Chemnitzer FC die dritte Pleite am Stück. Der Gast musste sich nun schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Chemnitz insgesamt auch nur vier Siege und vier Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Durch diese Niederlage fällt der Chemnitzer FC in der Tabelle auf Platz 15. Am nächsten Samstag (14:00 Uhr) reist Münster zu Lotte, gleichzeitig begrüßt Chemnitz den 1. FC Magdeburg auf heimischer Anlage.

  


1
Tore
0
0
Ballbesitz (%)
0
0
Schüsse aufs Tor
0
0
Schüsse neben das Tor
0
0
Freistöße
0
9
Eckbälle
7
0
Abseits
0
0
Gehaltene Bälle
0
0
Fouls
0
1
Gelbe Karten
1
1
Platzverweise
0
Ticker
  • 90.

    Abpfiff

    Das Spiel ist abgepfiffen. 1 - 0.

  • 86.

    Spielerwechsel

    Chemnitzer FC hat Julius Reinhardt ausgewechselt. Danny Breitfelder ist jetzt im Spiel. Das war der Dritte Wechsel von Coach Horst Steffen.

  • 81.

    Spielerwechsel

    Jetzt spielt Sebastian Mai für Michele Rizzi (SC Preußen Münster).

  • 77.

    Spielerwechsel

    Spielerwechsel bei den Gastgeber: Tobias Warschewski kommt für Adriano Grimaldi.

  • 74.

    Spielerwechsel

    SC Preußen Münsters Erster Wechsel: Simon Scherder geht, Nico Rinderknecht kommt.

  • 66.

     Gelbe Karte

    Gelbe Karte für SC Preußen Münster: Stephane Tritz sieht den Karton.

  • 57.

     Gelbe Karte

    Emmanuel Mbende (Chemnitzer FC) wird verwarnt.

  • 55.

    Spielerwechsel

    Zweiter Wechsel Chemnitzer FC: Tom Baumgart kommt für Florian Hansch.

  • 49.

    Tooooor

    Simon Scherder bringt die Gastgeber in Führung.

  • 46.

    Anpfiff

    Anpfiff der zweiten Halbzeit.

  • 45.

    Abpfiff

    Der Schiedsrichter pfeift die erste Halbzeit ab.

  • 28.

    Trainer Horst Steffen nimmt seinen Ersten Wechsel vor: Okan Aydin ersetzt Marcus Mlynikowski.

  • 1.

    Anpfiff

    Der Ball rollt. Die erste Halbzeit ist angepfiffen.

  • Die Mannschafts-Aufstellungen für das Spiel in Münster liegen jetzt vor.

Spieltag

17. Spieltag

Freitag, 24.11.2017 Münster1:0 Chemnitz
Freitag, 24.11.2017 Paderborn0:2 Karlsruhe
Freitag, 24.11.2017 Meppen1:1 Großaspach
Samstag, 25.11.2017 Rostock5:3 Fortuna Köln
Samstag, 25.11.2017 Jena0:0 Osnabrück
Samstag, 25.11.2017 Aalen3:1 Unterhaching
Samstag, 25.11.2017 Bremen II0:0 RW Erfurt
Samstag, 25.11.2017 Magdeburg2:1 Halle
Samstag, 25.11.2017 Zwickau0:2 Wehen
Samstag, 25.11.2017 K. Würzburg2:1 Lotte

„Ich will jetzt nicht noch zusätzlich Feuer ins Öl gießen.”

— Friedel Rausch