3. Liga

Spielbericht & Statistiken

Ostalb Arena (Aalen) · Schiedsrichter: Florian Kornblum

» Rückspiel: Samstag, 12. Mai 2018 - 13:30 Uhr

Aalen triumphiert über Wehen

Die Auswärtspartie für den SV Wehen Wiesbaden ging erfolglos vonstatten. Der VfR Aalen bezwang Wehen mit 1:0. Mit breiter Brust war SV Wehen Wiesbaden zum Duell mit VfR Aalen angetreten – der Spielverlauf ließ beim SV Wehen Wiesbaden jedoch Ernüchterung zurück.

Im Vergleich zu ihren vorangegangenen Spielen tauschten beide Mannschaften jeweils nur auf einer Position. Aalen brachte Morys für Welzmüller und Rüdiger Rehm schenkte Reddemann das Vertrauen, während Ruprecht nicht in der Startelf stand.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für den VfR Aalen und den SV Wehen Wiesbaden ohne Torerfolg in die Kabinen. Bei Wehen änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. David Blacha ersetzte Patrick Breitkreuz. In der 59. Minute erzielte Marcel Bär das 1:0 für Aalen. In der 85. Minute erhielt Thorsten Schulz die Gelb-Rote Karte, sodass der VfR Aalen fortan in Unterzahl agieren musste. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen Aalen und dem SV Wehen Wiesbaden aus.

Der VfR Aalen ist seit drei Spielen unbezwungen. Aalen schraubt das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 27 Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz neun.

Die Abwehr ist ein sehr gut funktionierender Mannschaftsteil von SV Wehen Wiesbaden, sodass sie erst 13 Gegentore zuließ. Wehen baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Die gute Bilanz des Gasts hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der SV Wehen Wiesbaden bisher elf Siege, drei Remis und fünf Niederlagen. Der Patzer von Wehen zieht im Klassement keine Folgen nach sich. Der VfR Aalen trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf Fortuna Köln. Kommenden Samstag (13:00 Uhr) muss der SV Wehen Wiesbaden auswärts antreten. Es geht gegen den FC Carl Zeiss Jena.

Ticker
  • 90.

    Abpfiff

    Stand nach 90 Minuten: 1 - 0

  • 90.

     Gelbe Karte

    Referee Florian Kornblum zeigt Sebastian Vasiliadis (VfR Aalen) Gelb. Das hat Folgen: Sebastian Vasiliadis ist fürs nächste Spiel gesperrt.

  • 86.

     Gelbe Karte

    Referee Florian Kornblum zeigt Moritz Kuhn (SV Wehen Wiesbaden) den gelben Karton.

  • 85.

    Platzverweis: Thorsten Schulz (VfR Aalen) sieht Gelb-Rot! VfR Aalen jetzt in Unterzahl.

  • 84.

    Spielerwechsel

    Spielerwechsel bei den Gastgeber: Gerrit Wegkamp kommt für Marcel Bär.

  • 81.

    Spielerwechsel

    Trainer Peter Vollmann nimmt seinen Zweiten Wechsel vor: Patrick Schorr ersetzt Matthias Morys.

  • 76.

    Spielerwechsel

    Spielerwechsel in Aalen: Daniel Stanese ersetzt Lukas Lämmel bei VfR Aalen.

  • 71.

     Gelbe Karte

    Gelbe Karte: Rico Preissinger (VfR Aalen) erhält eine Verwarnung.

  • 67.

    Spielerwechsel

    Zweite Auswechselung SV Wehen Wiesbaden: Stephane Mvibudulu ersetzt Agyemang Diawusie.

  • 59.

    Tooooor

    1 - 0 in Aalen! Marcel Bär trifft für VfR Aalen.

  • 57.

     Gelbe Karte

    Gelbe Karte für Thorsten Schulz.

  • 53.

     Gelbe Karte

    Erste Gelbe Karte für Matthias Morys (VfR Aalen).

  • 46.

    SV Wehen Wiesbaden hat Patrick Breitkreuz ausgewechselt. David Blacha ist jetzt im Spiel. Das war der Erste Wechsel von Coach Rudiger Rehm.

  • 46.

    Anpfiff

    In Aalen läuft die zweite Halbzeit.

  • 45.

    Abpfiff

    Die erste Halbzeit in Aalen ist zu Ende.

  • 42.

     Gelbe Karte

    Gelbe Karte für SV Wehen Wiesbaden: Robert Andrich sieht den Karton.

  • 1.

    Anpfiff

    Anpfiff in Aalen, Ostalb Arena: das Spiel läuft.

  • Das Rätselraten hat ein Ende: die Aufstellungen stehen fest.

Spieltag

19. Spieltag

Freitag, 08.12.2017 K. Würzburg4:1 RW Erfurt
Freitag, 08.12.2017 Magdeburg2:0 Lotte
Samstag, 09.12.2017 Jena0:0 Karlsruhe
Samstag, 09.12.2017 Meppen2:2 Bremen II
Samstag, 09.12.2017 Aalen1:0 Wehen
Samstag, 09.12.2017 Paderborn3:1 Fortuna Köln
Samstag, 09.12.2017 Münster1:4 Großaspach
Samstag, 09.12.2017 Osnabrück2:0 Unterhaching
Sonntag, 10.12.2017 Zwickau1:1 Halle
Sonntag, 10.12.2017 Rostock3:1 Chemnitz

„Wenn konsequent, dann konsequent konsequent.”