3. Liga

Spielbericht & Statistiken

community4you ARENA (Chemnitz) · Schiedsrichter: Tobias Fritsch

» Hinspiel: Paderborn - Chemnitz 3:2

SC Paderborn 07 krallt sich die Tabellenspitze

Der SC Paderborn 07 gewann das Samstagsspiel gegen den Chemnitzer FC mit 2:0. Chemnitzer FC war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Im Hinspiel hatte ein Tor den entscheidenden Unterschied gemacht. Damals hatte Paderborn mit 3:2 gesiegt.

Im Vergleich zur letzten Partie liefen bei Chemnitz diesmal Dartsch, Aydin, von Piechowski und Scheffel für Leutenecker, Reinhardt, Baumgart und Trapp auf. Der SC Paderborn 07 setzte dagegen auf Konstanz und lief mit derselben Startelf auf.

Christopher Antwi-Adjej nutzte die Chance für Paderborn und beförderte in der 31. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Zur Pause behielt der Gast die Nase knapp vorn. Eigentlich war der Chemnitzer FC schon geschlagen, als Dennis Srbeny das Leder zum 0:2 über die Linie beförderte (56.). In der 65. Minute stellte der Gastgeber personell um: Per Doppelwechsel kamen Marcus Mlynikowski und Julius Reinhardt auf den Platz und ersetzten Jan Koch und Laurin von Piechowski. Der SC Paderborn 07 wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Thomas Bertels kam für Ben Zonlinski (72.). Ab der 77. Minute bereicherte der für Sven Michel eingewechselte Phillip Tietz die Mannschaft von Steffen Baumgart im Vorwärtsgang. Schlussendlich reklamierte der Tabellenprimus einen Sieg in der Fremde für sich und wies Chemnitz mit 2:0 in die Schranken.

Nach 21 absolvierten Begegnungen nimmt der Chemnitzer FC den 19. Platz in der Tabelle ein. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel von Chemnitz ist deutlich zu hoch. 39 Gegentreffer – kein Team der 3. Liga fing sich bislang mehr Tore. Der Chemnitzer FC musste sich nun schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Chemnitz insgesamt auch nur vier Siege und vier Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Misere des Chemnitzer FC hält an. Insgesamt kassierte Chemnitz nun schon sieben Niederlagen am Stück.

Paderborn grüßt nach dem Sieg gegen den Chemnitzer FC von der Tabellenspitze. Mit beeindruckenden 49 Treffern stellt der SC Paderborn 07 den besten Angriff der 3. Liga. Paderborn knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der SC Paderborn 07 15 Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur vier Niederlagen. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für Paderborn, sodass man lediglich sieben Punkte holte.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse von Chemnitz. Nach der Niederlage gegen den SC Paderborn 07 ist der Chemnitzer FC aktuell das defensivschwächste Team der 3. Liga. Nächsten Samstag (14:00 Uhr) gastiert Chemnitz beim VfR Aalen, Paderborn empfängt zeitgleich Lotte.



0
Tore
2
0
Ballbesitz (%)
0
0
Schüsse aufs Tor
0
0
Schüsse neben das Tor
0
0
Freistöße
0
6
Eckbälle
11
0
Abseits
0
0
Gehaltene Bälle
0
0
Fouls
0
3
Gelbe Karten
1
0
Platzverweise
0
Ticker
  • 90.

    Spielerwechsel

    Die Gäste wechseln Christopher Antwi-Adjej aus und bringen Jamilu Collins.

  • 90.

    Abpfiff

    Das Spiel in Chemnitz ist zu Ende. 0 - 2.

  • 77.

    Spielerwechsel

    Trainer Steffen Baumgart (SC Paderborn 07) vollzieht den Zweiten Wechsel. Phillip Tietz kommt für Sven Michel.

  • 72.

    Spielerwechsel

    Dritte Auswechselung Chemnitzer FC: Tom Baumgart ersetzt Dennis Grote.

  • 72.

    Spielerwechsel

    Trainer Steffen Baumgart nimmt seinen Ersten Wechsel vor: Thomas Bertels ersetzt Ben Zolinski.

  • 65.

    Spielerwechsel

    Chemnitzer FCs Zweiter Wechsel: Laurin von Piechowski geht, Julius Reinhardt kommt.

  • 65.

    Spielerwechsel

    Spielerwechsel in Chemnitz: Marcus Mlynikowski ersetzt Jan Koch bei Chemnitzer FC.

  • 56.

    Tor in Chemnitz! Massih Wassey erhöht auf 2 - 0 für SC Paderborn 07.

  • 46.

    Anpfiff

    Wiederanpfiff: die zweiten 45 Minuten laufen.

  • 45.

    Abpfiff

    Die erste Halbzeit ist abgepfiffen.

  • 44.

     Gelbe Karte

    Schiedsrichter Tobias Fritsch zeigt Dennis Grote (Chemnitzer FC) die Gelbe Karte.

  • 31.

    Tor in Chemnitz! Christopher Antwi-Adjej bringt SC Paderborn 07 mit 1 - 0 in Front.

  • 25.

     Gelbe Karte

    Referee Tobias Fritsch zückt den Karton. Florian Hansch (Chemnitzer FC) sieht Gelb.

  • 1.

    Anpfiff

    Der Schiedsrichter gibt den Ball frei: Anpfiff.

  • Die Mannschafts-Aufstellungen für das Spiel in Chemnitz liegen jetzt vor.

Spieltag

21. Spieltag

Samstag, 20.01.2018 Karlsruhe3:1 Unterhaching
Samstag, 20.01.2018 Halle3:2 Aalen
Samstag, 20.01.2018 Wehen5:1 Osnabrück
Samstag, 20.01.2018 Chemnitz0:2 Paderborn
Samstag, 20.01.2018 Großaspach14:00 Rostock
Samstag, 20.01.2018 Lotte1:0 Zwickau
Samstag, 20.01.2018 Fortuna Köln1:0 Jena
Sonntag, 21.01.2018 Bremen II14:00 K. Würzburg
Sonntag, 21.01.2018 Meppen14:00 Münster
Montag, 22.01.2018 RW Erfurt20:30 Magdeburg

News zum Spiel

Paderborn erobert Tabellenführung zurück

vor 5 Stunden | 3. Liga & Regionalligen

Paderborn verlängert mit Baumgart bis 2020

18.01.2018 10:04 | 3. Liga & Regionalligen

Paderborn bindet Reineke bis 2020

16.01.2018 11:29 | 3. Liga & Regionalligen

„Heute haben die Spieler doch mehr Pressekontakte als Ballkontakte.”

— Gerd Niebaum