3. Liga

Spielbericht & Statistiken

mechatronik Arena (Aspach) · Schiedsrichter: Tim-Julian Skorczyk

» Hinspiel: Rostock - Großaspach 0:0

Torloses Remis zwischen Großaspach und Rostock

SG Sonnenhof Großaspach trennte sich an diesem Dienstag von Hansa Rostock mit 0:0. Der vermeintlich leichte Gegner war die SG Sonnenhof Großaspach mitnichten. Der Gastgeber kam gegen Rostock zu einem achtbaren Remis. Im Hinspiel hatte es keine Tore zu sehen gegeben.

Während Großaspach auf die Startelf des Vorspieltages setzte, begannen das Spiel bei Hansa Rostock Quiring, Evseev, Nadeau und Alibaz statt Rieble, Henning, Amaury Bischoff und Rankovic. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Die SG Sonnenhof Großaspach stellte in der Pause personell um: Jannes Hoffmann ersetzte Daniel Hägele eins zu eins. In der Schlussphase kam noch einmal Würze in die Begegnung. Jeff-Dennis Fehr von Großaspach wurde mit glatt Rot des Feldes verwiesen (81.). Letzten Endes wurde im Aufeinandertreffen der SG Sonnenhof Großaspach mit Rostock kein Sieger ermittelt.

Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei Großaspach etwas bescheiden daher. Lediglich vier Punkte ergatterte die SG Sonnenhof Großaspach. Das Remis bringt Großaspach in der Tabelle voran. Die SG Sonnenhof Großaspach liegt nun auf Rang 13.

Vor fünf Spielen bejubelte Hansa Rostock zuletzt einen Sieg. Nach 29 absolvierten Begegnungen nimmt der Gast den sechsten Platz in der Tabelle ein. Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Samstag empfängt Großaspach Hallescher FC, während Rostock am selben Tag gegen den FC Carl Zeiss Jena das Heimrecht hat.



0
Tore
0
0
Ballbesitz (%)
0
0
Schüsse aufs Tor
0
0
Schüsse neben das Tor
0
0
Freistöße
0
5
Eckbälle
6
0
Abseits
0
0
Gehaltene Bälle
0
0
Fouls
0
0
Gelbe Karten
3
1
Platzverweise
0
Ticker
  • 90.

    Abpfiff

    Referee Tim-Julian Skorczyk pfeift das Spiel ab. 0 - 0.

  • 88.

    Trainer Pavel Dotchev (F.C. Hansa Rostock) vollzieht den Dritten Wechsel. Tim Väyrynen kommt für Pascal Breier.

  • 81.

     Rote Karte

    Rot in Aspach: Schiedsrichter Tim-Julian Skorczyk schickt Jeff-Denis Fehr vorzeitig zum Duschen. SG Sonnenhof Großaspach jetzt in Unterzahl!

  • 75.

    Die Gastgeber wechseln Shqiprim Binakaj aus und bringen Michael Vitzthum.

  • 74.

    Spielerwechsel bei den Gäste: Vladimir Rankovic kommt für Selcuk Alibaz.

  • 66.

    F.C. Hansa Rostocks Coach Pavel Dotchev nimmt Christopher Quiring vom Platz und bringt Lukas Scherff. Der Erste Wechsel.

  • 57.

    SG Sonnenhof Großaspachs Zweiter Wechsel: Joseph-Claude Gyau geht, Makana Baku kommt.

  • 46.

    Trainer Sascha Hildmann nimmt seinen Ersten Wechsel vor: Jannes Hoffmann ersetzt Daniel Hägele.

  • 46.

    Anpfiff

    Anpfiff in Aspach, mechatronik Arena: die zweite Halbzeit läuft.

  • 45.

    Abpfiff

    Die erste Halbzeit ist abgepfiffen.

  • 40.

     Gelbe Karte

    Erste gelbe Karte für Julian Riedel (F.C. Hansa Rostock).

  • 1.

    Anpfiff

    Der Ball rollt. Die erste Halbzeit ist angepfiffen.

  • Wer spielt, wer nicht? Die offiziellen Aufstellungen sind jetzt abrufbar.

  • Die Partie wurde verschoben.

Spieltag

21. Spieltag

Samstag, 20.01.2018 Halle3:2 Aalen
Samstag, 20.01.2018 Wehen5:1 Osnabrück
Samstag, 20.01.2018 Chemnitz0:2 Paderborn
Samstag, 20.01.2018 Lotte1:0 Zwickau
Samstag, 20.01.2018 Fortuna Köln1:0 Jena
Samstag, 20.01.2018 Karlsruhe3:1 Unterhaching
Sonntag, 21.01.2018 Bremen II0:1 K. Würzburg
Sonntag, 21.01.2018 Meppen2:0 Münster
Montag, 22.01.2018 RW Erfurt3:1 Magdeburg
Dienstag, 20.03.2018 Großaspach0:0 Rostock

Teamvergleich

2
Siege
1
Siege
5
Remis
Spiele: 8Tore: 8:5
0
Siege
1
Siege
3
Remis
Spiele: 4Tore: 2:3
2
Siege
0
Siege
2
Remis
Spiele: 4Tore: 6:2

News zum Spiel

3. Liga: Großaspach und Rostock trennen sich 0:0

20.03.2018 21:06 | 3. Liga & Regionalligen

Großaspach gegen Rostock wegen Schneefalls abgesagt

20.01.2018 12:47 | 3. Liga & Regionalligen

Hansa Rostock verpflichtet Stürmer Breier

29.12.2017 10:37 | 3. Liga & Regionalligen

„Du hast hier nichts mehr zu sagen, Du Wichser!”

— Jean Löring entließ mit diesen Worten seinen Trainer Toni Schumacher in der Halbzeitpause