Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

Zuschauer: 25.000 · Schiedsrichter: Kurt Tschenscher

» Hinspiel: Schalke - Neunkirchen 1:1

1:1 Glod (9.)
2:1 Kuntz (70.)
3:2 Heiden (88.)
3:2
(1:1)
0:1 Kreuz (4.)
2:2 Gerhardt (78.)

Drei May-Ecken zu drei Borussen-Toren

Machte das Toreschießen schwer: Gyula Toth
Insgesamt holten die Neunkircher im Abstiegskampf gegen Schalke 19 Eckstöße heraus. Dreimal führten die Hereingaben zu Treffern - alle von May ausgeführt.
Doch zu Beginn der im Vorfeld mit hoher Wertigkeit für den Kampf um die Nichtabstiegsplätze hochgepuschten Par-tie lagen die Vorteile bei den angriffsfreudigen Gelsenkirchenern. Aus 20 Metern jagte S04-Regisseur Kreuz nach nur vier Minuten den Ball ins Borussen-Tor, in dem der noch nicht wieder ganz hergestellte Kirsch stand, der zwar noch an einer Schulterverletzung laborierte, aber für den kurzfristig ausgefallenen Ertz einspringen musste. Die Saar-Abwehr wackelte anfangs beträchtlich, doch der Ausgleich durch einen Glod-Kopfball nach May-Eckball hielt die Gastgeber auf Tuchfühlung (9.). Allmählich organisierte sich das Buhtz-Team über seine bekannte Kampfkraft und gestaltete das Spiel immer ausgeglichener. Als sich S04-Verbinder Herrmann mit einer Zerrung als Statist auf den rechten Flügel zurückzog, steigerte die Borussia ihre Spiel-anteile.
Vor und nach der Pause schnürten die Hausherren Schalke heftig ein, doch Keeper Toth wuchs in dieser Phase ebenso über sich hinaus wie Stopper Schulz und bewahrten ihr Team vorerst vor einem Rückstand. Doch die Entlastungskonter der Gäste nahmen stetig ab und als Kuntz eine weitere May-Ecke verwandelte (70.), war der Bann gebrochen. Daran änderte auch der schöne Treffer des ansonsten enttäuschenden Gerhardts nicht, der Kirsch geschickt überlupfte (78.), denn der brandgefährliche Stoßstürmer Heiden fixierte zuerst die Latte an und markierte dann zwei Minuten vor Schluss den Siegtreffer - erneut nach einer May-Ecke.

Reservebank


leider keine Daten vorhanden
leider keine Daten vorhanden

 Trainer


Fritz Langner
Spieltag

25. Spieltag

Samstag, 27.03.1965 Hertha BSC0:0 Bremen
Samstag, 27.03.1965 Dortmund5:1 Karlsruhe
Samstag, 27.03.1965 Hamburg0:1 Braunschweig
Samstag, 27.03.1965 Hannover2:0 Meiderich
Samstag, 27.03.1965 Köln3:0 K'lautern
Samstag, 27.03.1965 Neunkirchen3:2 Schalke
Samstag, 27.03.1965 Nürnberg0:0 Frankfurt
Samstag, 27.03.1965 Stuttgart3:0 TSV 1860

„Ich hab meinen Spielern in der Pause gesagt: «Wenn wir schon mal alle hier sind, können wir doch eigentlich auch mal ein bisschen Fußball spielen.» (Jürgen Klopp, Trainer Mainz 05, nach dem 2:1 gegen den HSV - Halbzeitstand 0:1)”

— Ich hab meinen Spielern in der Pause gesagt: «Wenn wir schon mal alle hier sind, können wir doch eigentlich auch mal ein bisschen Fußball spielen.» (Jürgen Klopp, Trainer Mainz 05, nach dem 2:1 gegen den HSV - Halbzeitstand 0:1)