Bundesliga

Anpfiff mit Musik

Erzielte Dortmunds sehenswerten zweiten Treffer: Florian Kringe
29 Treffer am ersten Spieltag - eine ansprechende Ausbeute. Unverkennbar mühten sich etliche Klubs noch, den Rhythmus für den Ligabetrieb zu finden, dennoch ging es teilweise temperamentvoll zur Sache. Recht abgeklärt meisterte 1899 Hoffenheim seinen ersten Auftritt in der höchsten deutschen Spielklasse.

Mit dem britischen Sänger Paul Potts, der einen Auszug aus einer Puccini-Oper zum Besten gab, der Nationalhymne sowie einigen Eröffnungsworten von Karl-Heinz Rummenigge und Ligapräsident Reinhard Rauball startete die Bundesliga mit der Partie FC Bayern gegen den Hamburger SV in die Serie 2008/09. Ein viel versprechender Start, denn an Spannung mangelte es in der Auftaktbegegnung kaum. Beim couragiert auftretenden HSV wurde der abgewanderte van der Vaart nicht vermisst; die Treffer der Norddeutschen beim 2:2-Remis erzielten die früheren Bayern-Spieler Trochowski und Guerrero. Die Bayern litten mehr unter dem Fehlen tragender Säulen wie Ribery, Toni und Demichelis. „Nach der zerfahrenen Vorbereitung muss man zufrieden sein“, bilanzierte Jürgen Klinsmann sein erstes Punktspiel als Vereinscoach. Auch das West-Duell zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund bot neben neuen Übungsleitern bei den beteiligten Klubs einen hohen Unterhaltungswert, da die angekündigten Offensiv-Versprechen eingehalten wurden. Dortmunds 3:2-Erfolg wurde überschattet von zwei Verletzungen. Keeper Roman Weidenfeller fügte sich während einer Fangaktion eine tiefe Fleischwende zu; noch härter jedoch erwischte es Dede, der wegen eines Kreuzbandrisses im linken Knie vorzeitig ausschied. Zwei Teams setzten sich mit jeweiligen 3:0-Siegen an die Spitze: Der FC Schalke 04 (ohne die verletzten Neuverpflichtungen Farfan und Engelaar), der die Hannoveraner mit zwei frühen Treffern düpierte und Aufsteiger 1899 Hoffenheim, der den sichtlich mit Startschwierigkeiten behafteten FC Energie Cottbus beherrschte. „Heute war das gar nichts“, versuchte Energie-Trainer Boris Prasnikar gar nicht erst, irgendetwas zu beschönigen.

Das noch offene Transferfenster nutzten verschiedene Klubs, Lücken im Kader aufzufüllen. Der HSV, der BVB und Werder Bremen angelten sich neue Stürmer, deren Verpflichtungen allerdings für den ersten Spieltag zu kurzfristig kamen. Hamburg und Dortmund tauschten einfach Angreifer aus. Petric verließ Dortmund in Richtung Hamburg, dafür ging Zidan - mit einem kleinen finanziellen Zuschuss im Gepäck - von den Rothosen zu den Schwarz-Gelben. Die Bremer liehen Claudio Pizarro, dessen Bundesligakarriere bei Werder begann, für ein Jahr vom FC Chelsea aus. Trotz zweimaliger Führung verpassten die Grün-Weißen einen Sieg in Bielefeld (2:2). Für die beiden rheinischen Aufsteiger endete der erste Spieltag mit Niederlagen. Kölns 1:2 in Wolfsburg (Christoph Daum: „Aufgrund der zweiten Halbzeit ist der Sieg für Wolfsburg hochverdient“) und Gladbachs 1:3 gegen Stuttgart (Jos Luhukay: „Durch individuelle Fehler haben wir unnötig den Ball verloren, das hat Stuttgart bestraft …“) wurden den jeweiligen Spielverläufen gerecht. Auch Karlsruhes knapper 1:0-Sieg gegen Bochum, der erste Erfolg der Badener gegen den VfL nach sieben sieglosen BL-Spielen, ging in Ordnung. „So Tage gibt es eben“, zuckte Frankfurts Trainer Friedhelm Funkel mit den Schultern. Seine Mannschaft verpatzte den Saisonauftakt durch eine 0:2-Heimpleite gegen die Berliner Hertha, die an gleicher Stelle (Saisonpremiere 2007/08) vor einem Jahr noch mit 1:0 bezwungen wurde. Der Eintracht mangelte es noch an Schärfe und Biss, derweil die Gäste, mit der Führung im Rücken, spürbar an Stabilität gewannen.

André Schulin
Begegnungen
  2:2(2:1)  
  3:0(2:0)  
  2:1(0:1)  
  2:3(1:2)  
  1:0(1:0)  
  0:3(0:1)  
  2:2(0:0)  
  0:2(0:1)  
  1:3(0:3)  

Saisonstatistik

Beide Teams trafen
169
Tore gesamt
894
Tore pro Spiel
2,92
  •  1,70 Heim
  •  1,22 Gast

Anzahl Tore pro Spiel

Über 1,5

81 %
Über 2,5

56 %
Über 3,5

33 %

Spieltagsstatistiken

Bilanz

Tore

29
gesamt

Torverteilung

Aktuelle News

Rekordgewinn für Mainz 05
vor 9 Stunden | 1. Bundesliga
Eintracht vier Wochen ohne Toure
vor 16 Stunden | 1. Bundesliga
Zuschauer
Gesamt
339.700

Durchschnitt
37.744
Tore pro Spieltag in der Saison 2008/2009

News zum Spieltag

3. Liga: Viktoria verpasst Sprung auf Platz vier

vor 9 Stunden | 3. Liga & Regionalligen

Schaaf Aushilfs-Co-Trainer bei Werders Regionalliga-Team

20.10.2019 16:58 | 3. Liga & Regionalligen

3. Liga: Zwickau schiebt sich an Bayern II vorbei

20.10.2019 15:09 | 3. Liga & Regionalligen

3. Liga: Halle übernimmt Spitze - Haching Remis

19.10.2019 16:13 | 3. Liga & Regionalligen

Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen.

— Olaf Thon