Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

Volkswagen Arena (Wolfsburg) · Zuschauer: 30.000 · Schiedsrichter: Fynn Kohn

» Hinspiel: Bayern - Wolfsburg 4:2

1:0 Gentner (44., Kopfball)
Vorlage:Misimovic
2:1 Dzeko (65., Rechtsschuss)
Vorlage:Schäfer
3:1 Dzeko (66., Linksschuss)
Vorlage:Misimovic
4:1 Grafite (74., Linksschuss)
Vorlage:Gentner
5:1 Grafite (77., Rechtsschuss)
5:1
(1:1)
1:1 Toni (45., Linksschuss)
Vorlage:Lucio

Magaths Ohrfeige

Eine Mischung aus Gerd Müller und Jay-Jay Okocha: Grafite
Zum vierten Mal, nach dem fünften, dem 17. und dem 20. Spieltag, verpasste Meister Bayern München den ersten Sprung auf die Tabellenspitze in dieser Saison, den stattdessen Gegner Wolfsburg machte. Bayerns Abwehr machte in der zweiten Halbzeit zu viele Fehler, die die effektiven Niedersachsen allesamt ausnutzten.

Dabei stand die Münchner Defensive noch vor der Halbzeitpause der starken Wolfsburger Hintermannschaft in nichts nach, obwohl sie mit dem Gelb gesperrten Demichelis und van Buyten (private Gründe) auf gleich zwei potenzielle Stammkräfte für die Innenverteidigung verzichten musste. Nach vorne lief bei den sonst so starken Angriffsreihen beider Titelaspiranten nur wenig zusammen: Der nach fünfeinhalb Wochen von seiner Achillessehnenverletzung wieder genesene Toni machte mit einem am Tor vorbei geflogenen Fallrückzieherversuch (16.) und einer wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zu Unrecht abgepfiffenen Großchance (31.) auf sich aufmerksam. Sein gegnerisches Pendant Grafite wurde dagegen von Demichelis-Vertreter Breno gut in Schach gehalten, genauso wie auf der Gegenseite Ribery von Barzagli und Riether. Der Meister war zwar in der ersten Halbzeit die etwas aktivere von zwei zumindest engagierten Mannschaften, aber spielte sich bis auf einen von Lucio hauchdünn über die Latte geköpften Schweinsteiger-Freistoß (43.) auch keine zwingenden Chancen heraus. Als die Halbzeit mit dem gerechten trefferlosen Remis zu Ende gehen schien, schlugen beide Spitzenmannschaften nach Standardsituationen jeweils einmal zu: Gentner durfte eine Misimovic-Ecke vollkommen unbewacht einnicken (44.). Fast im direkten Gegenzug parierte Benaglio einen Lucio-Kopfball nach Schweinsteigers Freistoßflanke noch auf der Torlinie, aber Tonis Nachschuss erst dahinter (45.).

Trotzdem ließen beide Abwehrreihen etwas mehr als eine weitere Viertelstunde nichts zu und auch danach brach einzig die Bayern-Defensive ein. Allerdings drückte Dzeko aus einer Abseitsposition Schäfers Hereingabe über die Linie (63.). Noch bevor der verletzte Lucio ausgetauscht werden konnte, kam der Bosnier nach einem Konterangriff und einem wunderschönen Doppelpass mit seinem Landsmann Misimovic ein weiteres Mal aus wenigen Metern frei zum Abschluss und ließ FCB-Schlussmann Rensing keine Abwehrmöglichkeit (66.). Der bis dahin auffällig unauffällige Grafite durfte sich nicht nur ebenfalls zweimal in die Torschützenliste eintragen, sondern gewann vor dem 4:1 (74.) auch einen Zweikampf gegen seinen im ersten Spielabschnitt starken Bewacher Breno. Jedoch war erst der zweite Treffer des derzeit besten Bundesliga-Torschützens das i-Tüpfelchen der Wolfsburger Galavorstellung: „Jay-Jay“ Grafite tanzte erst drei Münchner (Lell, Ottl, Rensing) aus, ließ zwei weitere (Breno, Lahm) stehen und schob dann den Ball sogar mit der Hacke ins Tor (77.). „Werksleiter“ Felix Magath, der Vor-Vorgänger des sichtlich bedienten Bayern-Trainers Jürgen Klinsmann, konnte sich so den Luxus erlauben, die bedeutungslos gewordene Schlussminute dazu zu nutzen, dem loyalen Ersatztorhüter Lenz Einsatzzeit zu geben. Am Ende mag der Wolfsburger Sieg vielleicht etwas zu hoch ausgefallen sein, dennoch war der Klassenunterschied zwischen den Titelkandidaten aus Wolfsburg und München in der zweiten Spielhälfte unübersehbar und vielleicht verspielten die Bajuwaren die Titelverteidigung ausgerechnet an dem Ort, wo sie vor knapp einem Jahr noch den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft gefeiert hatten.

Senthuran Sivananda

Startelf


1Diego Benaglio  (3)

43Andrea Barzagli (2,5)

19Peter Pekarik  (3,5)

20Sascha Riether (3)

4Marcel Schäfer (2,5)

6Jan Simunek (2,5)

7Josué  (2,5)

25Christian Gentner  (2)

10Zvjezdan Misimovic (2)

23Grafite    (1)

9Edin Dzeko   (1)

 


(4)Michael Rensing1

(4) Philipp Lahm21

(5)Christian Lell30

(4)  Lucio3

(5)Breno33

(5)Franck Ribery7

(5) Bastian Schweinsteiger31

(4,5)Zé Roberto15

(3,5) Mark van Bommel17

(5,5)Lukas Podolski11

(4)  Luca Toni9

Reservebank


12André Lenz  (–)

24Ashkan Dejagah  (–)

8Yoshito Okubo  (–)

 


(–) Tim Borowski24

(–) Andreas Ottl16

(–) José Sosa20

Tabelle

26. Spieltag

Pl.MannschaftSp.Tore+/-Pkt
       
1 Wolfsburg2658:322651
2 Hamburg2640:36451
3 Hertha BSC2640:32849
4 Bayern2654:361848
5 Stuttgart2646:37945
6 Hoffenheim2652:351744
7- Leverkusen2648:331541
8- Schalke2636:27940
9- Dortmund2640:32840
10- Bremen2650:361435
11- Köln2629:37-832
12- Frankfurt2632:40-829
13- Hannover2636:56-2026
14- VfL Bochum2630:42-1225
15- Bielefeld2621:38-1724
16- M'gladbach2632:47-1523
17- Cottbus2622:46-2420
18- Karlsruhe2618:42-2418

Teamvergleich

4
Siege
38
Siege
6
Remis
Spiele: 48Tore: 45:121
4
Siege
15
Siege
4
Remis
Spiele: 23Tore: 28:51
0
Siege
23
Siege
2
Remis
Spiele: 25Tore: 17:70

Wir haben heute ein neues System kreiert: vorne zu- und hinten aufgemacht.

— Rudi Kröner nach einer 0:4-Pleite