Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

Borussia-Park (Mönchengladbach) · Zuschauer: 54.100 · Schiedsrichter: Hyang-Ok Ri

» Rückspiel: Schalke - M'gladbach 3:1

Schalke ohne Mittel

Vorbereiter des Siegtores und Turm in der Abwehrschlacht: Dante
Nach vier sieglosen Heimspielen wurde Gladbach gegen verkrampft auftretende Schalker erstmals wieder fündig und gewann nach einem Tor in seiner starken Anfangsphase letztlich auch verdient. Für Königsblau war dies die erste Auswärtsniederlage in der aktuellen Spielzeit.

Frischer und motivierter schienen die Gastgeber besonders zu Beginn die Partie anzugehen, während die Schalker nach der verspäteten Anfahrt ohne richtige Vorbereitung anfangs besonders kalt und erstarrt wirkten. Als der nicht nur in dieser Szene überragende Dante dann auch mit einem punktgenauen, weiten Pass auf Arango die S04-Deckung nach fünf Minuten aufriss, war der Fehlstart der Gäste perfekt. Vom Kapitän der Nationalelf Venezuelas wurde der Ball auf Reus weitergeleitet, dem Rafinha nicht gefolgt war, und die Kugel landete unhaltbar für Neuer im Schalker Tornetz. Daraufhin waren die Gäste sichtbar geschockt, ließen gegen die vor ausverkauftem Haus weiter anstürmenden Borussen aber immerhin keine weiteren Großchancen zu. Nur allmählich übernahmen die sich stabilisierenden Magath-Mannen die Vorherrschaft im Mittelfeld, schlugen ihre Pässe auf die Spitzen Kuranyi und Farfan aber zu ungenau. Zudem stand die Deckung um den fehlerlosen Abwehrchef Dante wie eine Eins. Echte Torchancen fanden vor der Pause vor keinem der beiden Tore statt: Gladbach spielte seine Konter nicht vernünftig aus und Schalkes Versuche, meist war Kuranyi involviert, versandeten in letzter Konsequenz.

Auch im zweiten Abschnitt hatte die Frontzeck-Elf den besseren Start. Einmal klärte Neuer gegen Arango und nach einer knappen Stunde, Neuer hatte einen Flankenball unterschätzt, köpfte Brouwers übers leere Tor. Mit der Einwechslung von Halil Altintop kam Schalke allerdings wieder besser voran und umgehend zu einer Chance für Farfan, dessen Drehschuss jedoch in den Armen von Bailly landete (61.). In kämpferischer Hinsicht war kein Tadel für beide Teams angebracht, doch spielerisch blieb die Auseinandersetzung auf einem ganz bescheidenen Niveau. So kam es bis zum Abpfiff auch nicht mehr zu einer Großchance. Alle Torschüsse blieben harmlos oder wurden abgeblockt, die Torhüter wurden nicht wirklich geprüft. Somit blieb der Reus-Treffer der Entscheidende und zwei Serien dieser Saison waren zugunsten der Gladbacher gerissen.

Ulrich Merk

Reservebank


15Thomas Kleine  (–)

8Marcel Meeuwis  (–)

10Raul Bobadilla  (–)

 


(–)  Lewis Holtby7

(4,5)  Jan Morávek16

(5) Halil Altintop19

Spieltag

14. Spieltag

Freitag, 27.11.2009 VfL Bochum0:0 Köln
Samstag, 28.11.2009 Mainz1:1 Hamburg
Samstag, 28.11.2009 Nürnberg0:1 Freiburg
Samstag, 28.11.2009 Hertha BSC1:3 Frankfurt
Samstag, 28.11.2009 Hoffenheim1:2 Dortmund
Samstag, 28.11.2009 Bremen2:2 Wolfsburg
Samstag, 28.11.2009 M'gladbach1:0 Schalke
Sonntag, 29.11.2009 Leverkusen4:0 Stuttgart
Sonntag, 29.11.2009 Hannover0:3 Bayern

„Ich habe ihn nur ganz leicht retuschiert.”

— Olaf Thon