Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

Olympiastadion (Berlin) · Zuschauer: 36.700 · Schiedsrichter: Dr. Felix Brych

» Hinspiel: Mainz - Hertha BSC 2:1

1:1 Adrian Ramos (52., Kopfball)
Vorlage:Cicero
1:1
(0:1)
0:1 Bancé (37., Rechtsschuss)
Vorlage:Szalai

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

Nach seiner Einwechslung spielte die Hertha besser: Cicero
Die Punkteteilung gegen defensive Mainzer war für Hertha BSC bereits das vierte Unentschieden in einem Heimspiel in Folge. Nur weil die Konkurrenz aus Hannover und Nürnberg sogar verlor, machte der Hauptstadt-Klub etwas Boden im Abstiegskampf gut. Für mehr war die Vorstellung in der ersten Halbzeit zu schwach.

Die Entscheidung des Berliner Trainers Friedhelm Funkel, für den defensiven Janker Cicero aus der Startelf zu nehmen, erwies sich als falsch. Der zweite Neuling in der Anfangsformation, der tschechische Winterneuzugang Hubnik, gab dagegen ein gutes Bundesliga-Debüt. Gegen tief stehende Mainzer hatten die Herthaner Probleme im Spielaufbau. Erst nach etwas mehr als einer halben Stunde gab es die erste Chance, Friedrichs Kopfball war jedoch kein Problem für den 05er-Schlussmann Müller (31.). Für etwas mehr Torgefahr sorgte ein Kringe-Distanzversuch, der auf dem Tordach landete (36.). Die Gäste gingen dagegen mit ihrer ersten gelungenen Offensivaktion gleich in Führung: Bancé jagte Szalais Vorlage volley in den Giebel, auch weil sein Gegenspieler Kobiashvili vier Meter von ihm entfernt stand (37.).

Allerdings egalisierten die Gastgeber den Rückstand nur sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff. Ramos nickte aus kurzer Distanz Ciceros Kopfballverlängerung einer Raffael-Ecke ein. Danach bestimmte Berlin das Spiel und schnürte die Rheinhessen in deren Hälfte ein. Die schwache Chancenverwertung verhinderte jedoch den Sieg der Heimmannschaft. Müller parierte einen von Svensson abgefälschten Cicero-Versuch (59.), Kringe trat aus guter Schussposition über den Ball (65.), Ramos traf den Querbalken (78.), Cicero köpfte am Zielgebiet vorbei (79.) und scheiterte an Müller (89.).

Senthuran Sivananda
Spieltag

22. Spieltag

Freitag, 12.02.2010 M'gladbach2:1 Nürnberg
Samstag, 13.02.2010 VfL Bochum2:1 Hoffenheim
Samstag, 13.02.2010 Hannover1:5 Bremen
Samstag, 13.02.2010 Hertha BSC1:1 Mainz
Samstag, 13.02.2010 Leverkusen2:1 Wolfsburg
Samstag, 13.02.2010 Stuttgart1:3 Hamburg
Samstag, 13.02.2010 Bayern3:1 Dortmund
Sonntag, 14.02.2010 Schalke2:0 Köln
Sonntag, 14.02.2010 Frankfurt2:1 Freiburg

„Das war eine schwäbische Gratulation: Wir haben viel über die 200 Bundesligaspiele geredet, aber nichts geschenkt.”

— Manfred Haas, der Präsident des VfB Stuttgart, über die ausgebliebene Ehrung Krassimir Balakows für sein 200. Bundesliga-Spiel