Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

Borussia-Park (Mönchengladbach) · Zuschauer: 54.100 · Schiedsrichter: Knut Kircher

» Rückspiel: Bayern - M'gladbach 1:0

1:0 Herrmann (5., Rechtsschuss)
Vorlage:Levels
2:2 Reus (56., Rechtsschuss)
Vorlage:Camargo
3:2 Camargo (60., Rechtsschuss)
Vorlage:Reus
3:3
(1:2)
1:1 Mario Gomez (11., Kopfball)
Vorlage:Kroos
1:2 Schweinsteiger (40., Linksschuss)
Vorlage:Pranjic
3:3 Lahm (84., Rechtsschuss)
Vorlage:Tymoshchuk
Besondere Vorkomnisse:
Schweinsteiger verschießt Foulelfmeter (43.) - an den Pfosten (Schachten an Hamit Altintop)

Ein Gewinn nur für die Zuschauer

Brachte neuen Schwung: Igor De Camargo
Eine Punkteteilung, mit der keine Mannschaft am Ende wirklich glücklich sein konnte. Gladbach gab in der Schlussphase noch eine Führung aus der Hand. Die Bayern versäumten es, schon vor der Pause für klare Verhältnisse zu sorgen.

In der ersten Halbzeit nahm Borussia Mönchengladbach nur in den ersten fünf Minuten am Spiel teil. Dann senkte sich eine verunglückte Flanke Herrmanns hinter dem verduzten Münchner Schlussmann Butt ins Tor, und danach zogen sich die Borussen erst einmal zurück und ergaben sich ihrem Schicksal. Nur weitere sechs Minuten vergingen, bis den Bayern der Ausgleich gelang. Gomez entwischte seinem Gegenspieler Anderson und köpfte Kroos‘ Freistoßflanke ein. Dass es anschließend fast eine halbe Stunde lang remis stand, lag an der schwachen Chancenverwertung der wolkenkratzerhoch überlegenen Gäste. Schweinsteigers Kopfball traf die Latte (30.). Die neue Gladbacher Nummer eins, Christofer Heimeroth, parierte gegen Gomez aus wenigen Metern und lenkte Kroos‘ Nachschuss an den Querbalken (37.). In der 40. Minute fiel dann die längst überfällige Führung für den Meister: Schweinsteiger verlängerte eine Pranjic-Vorlage mit der Hacke ins Netz. Zwei Zeigerumdrehungen später schien das Spiel für die Platzelf gelaufen, als dem glücklosen Schachten Altintop wieder einmal davongelaufen war und der Borussia-Verteidiger den Bayern-Profi nur noch mit einem Foul im Strafraum bremsen konnte. Schweinsteiger trat zum Elfmeter an, Heimeroth hatte sich schon in die falsche Richtung bewegt, doch der Münchner traf nur den Außenpfosten.

Der vergebenen Riesenchance mussten die Bajuwaren nachtrauen. Denn nach der Pause leisteten die Hausherren wieder Gegenwehr und gewannen die Zweikämpfe. Der Titelverteidiger verschlief dagegen den Start in den zweiten Durchgang und verlor in der 56. Minute die Kugel leichtfertig im Mittelfeld. Gladbach konterte über De Camargo und Reus, dessen verunglückter Schuss Butt keine Abwehrmöglichkeit ließ. Beim 3:2 war Reus der Vorbereiter und De Camargo der Vollstrecker, nachdem er schneller am Ball gewesen war als van Buyten (60.). Wie schon nach dem 1:0 bekam es die Elf vom Niederrhein allerdings mit der Angst zu tun, die Führung wieder abgeben zu müssen. In der 84. Minute war es dann gegen druckvolle Gäste so weit: Daems fälschte einen Tymoshchuk-Pass zu Lahm ab, der lief noch ein paar Schritte und schoss an Heimeroth vorbei ins lange Eck. Die Mönchengladbacher hatten Gelegenheiten zum Kontern, spielten diese jedoch nicht gut genug aus. Während De Camargo eine gute Chance mit einem zu schlampigen Abspiel vertändelte, rollte im direkten Gegenzug die Bayern-Lokomotive. Borussias Vier-Millionen-Neuzugang aus Belgien hatte Glück, dass Kroos‘ Schuss das Zielgebiet knapp verfehlte (90.).

Senthuran Sivananda
Spieltag

11. Spieltag

Freitag, 05.11.2010 Schalke3:0 St. Pauli
Samstag, 06.11.2010 Frankfurt3:1 Wolfsburg
Samstag, 06.11.2010 M'gladbach3:3 Bayern
Samstag, 06.11.2010 Freiburg1:0 Mainz
Samstag, 06.11.2010 Nürnberg3:1 Köln
Samstag, 06.11.2010 Hamburg2:1 Hoffenheim
Sonntag, 07.11.2010 Hannover0:4 Dortmund
Sonntag, 07.11.2010 Leverkusen3:1 K'lautern
Sonntag, 07.11.2010 Stuttgart6:0 Bremen

Teamvergleich

23
Siege
54
Siege
30
Remis
Spiele: 107Tore: 139:213
20
Siege
14
Siege
19
Remis
Spiele: 53Tore: 86:74
3
Siege
40
Siege
11
Remis
Spiele: 54Tore: 53:139

„Chile hat drei Möglichkeiten: Sie können gewinnen oder verlieren.”

— Kevin Keegan