Trainerwechsel beim Schlusslicht

Nachfolger des glücklosen Michael Frontzeck: Lucien Favre
Köln und St. Pauli hießen die Gewinner im Tabellenkeller, München und Leverkusen überzeugten mit starken Vorstellungen als - wenn auch distanzierte - BVB-Verfolger. Mönchengladbach benannte Lucien Favre als Nachfolger von Michael Frontzeck, nachdem die Reise ans Millerntor in eine 1:3-Niederlage mündete.

In vielen Begegnungen des 22. Spieltags taten sich, zumindest über größere Zeiträume, Klassenunterschiede zwischen den jeweiligen Kontrahenten auf. Ganz sicher betraf dies die Partie des FC Bayern gegen Hoffenheim. „Wir waren über 90 Minuten konzentriert. Es ist lange her, dass das passiert ist“, erfreute sich Louis van Gaal des einseitigen 4:0-Spektakels, dem Robbens Leistung die Krone aufsetzte. Bayer Leverkusen beherrschte beim Gastspiel in Frankfurt Ball und Gegner. Jupp Heynckes war speziell von den ersten 45 Minuten angetan: „Die erste Hälfte war die beste Halbzeit dieser Saison“. Bayern und Bayer machten jeweils zwei Zähler auf Tabellenführer Borussia Dortmund gut, der nach intensivem Spiel mit einem 1:1-Remis vom Betzenberg heimkehrte. Hannover (1:1 in Bremen) und Mainz mussten in der Spitzengruppe Federn lassen. Für die 05er wurde es sogar noch ziemlich bitter, als die Kölner in der zweiten Halbzeit zu großer Form aufliefen und den Gästen keine Chance ließen. „Das dritte Tor hat die Partie entschieden. Wer dann erst eingeschaltet hat, konnte glauben, dass es 6:1 oder 7:1 ausgeht“, gestand Thomas Tuchel ein. Es wurde jedoch nur ein 4:2.

1:0 gewann Schalke gegen den SC Freiburg, was den reichlich indisponierten Breisgauern ziemlich schmeichelte. Die „Knappen“ sprangen dank dieses Dreiers ins sichere Mittelfeld. Dem VfL Wolfsburg missglückte im Spiel gegen den Hamburger SV der erhoffte Befreiungsschlag, den der Trainerwechsel bringen sollte. Pierre Littbarski, der Nachfolger Steve McClarens, blieb optimistisch, räumte nach der 0:1-Niederlage, die den Absturz auf Rang 15 zur Folge hatte, jedoch ein: „Die Situation wird angespannter“. Gleiches galt in noch größerem Maße für die beiden Letztplatzierten. Der VfB Stuttgart wurde im eigenen Stadion von den spiel- und kampfstark auftretenden Nürnbergern mit 4:1 entzaubert und fiel bereits vier Zähler hinter Relegationsplatz 16 zurück. Noch dramatischer spitzte sich die Situation für Borussia Mönchengladbach zu. Zum wiederholten Mal reichte den „Fohlen“ eine Führung noch nicht einmal zu einem Punkterfolg und schwächte ein Platzverweis (Torschütze De Camargo) das Team. Die 1:3-Niederlage bei St. Pauli kostete Michael Frontzeck schließlich den Job. Am Montagmittag gab der Verein bekannt, dass Lucien Favre als neuer Coach damit betraut wird, das schwierige Unternehmen Klassenerhalt anzugehen.

André Schulin

Bundesliga - 22. Spieltag

Samstag, 12.02.2011
0:19'
0:232'
0:385'
Commerzbank-Arena (Frankfurt am Main) · Zuschauer: 42600 · Schiedsrichter: Guido Winkmann
0:133'
Volkswagen Arena (Wolfsburg) · Zuschauer: 30000 · Schiedsrichter: Marco Fritz
0:111'
0:228'
1:245'
1:352'
1:463'
Mercedes-Benz-Arena (Stuttgart) · Zuschauer: 38000 · Schiedsrichter: Manuel Gräfe ( Berlin )
1:049'
VELTINS-Arena (Gelsenkirchen) · Zuschauer: 60400 · Schiedsrichter: Tobias Welz ( Wiesbaden )
1:02'
2:015'
3:063'
4:081'
Allianz Arena (München) · Zuschauer: 69000 · Schiedsrichter: Peter Gagelmann
0:19'
1:137'
2:153'
3:158'
Millerntor-Stadion (Hamburg - Sankt Pauli) · Zuschauer: 24500 · Schiedsrichter: Wolfgang Stark ( Landshut )
0:181'
1:190'
Betzenberg (Kaiserslautern) · Zuschauer: 49800 · Schiedsrichter: Florian Meyer ( Burgdorf )
Sonntag, 13.02.2011
1:131'
2:143'
3:155'
4:160'
4:289'
RheinEnergieStadion (Köln) · Zuschauer: 44000 · Schiedsrichter: Deniz Aytekin ( Oberasbach )
0:126'
Weserstadion (Bremen) · Zuschauer: 39500 · Schiedsrichter: Dr. Felix Brych ( München )
TabelleSpieltags-Statistik

Helene Fischer hat 15 Konzerte abgesagt, da darf unser Trainer in einem Spiel fehlen.

— Hasan Salihamidžić als Jupp Heynckes krankheitsbedingt nicht auf der Trainerbank sitzen konnte.