Bundesliga

Spielbericht & Statistiken

Rhein-Neckar-Arena (Sinsheim) · Zuschauer: 30.200 · Schiedsrichter: Fynn Kohn

» Hinspiel: Wolfsburg - Hoffenheim 2:2

1:0 Roberto Firmino (49., Linksschuss)
Vorlage:Rudy
1:3
(0:0)
1:1 Mandzukic (60., Rechtsschuss)
Vorlage:Cicero
1:2 Mandzukic (73., Kopfball)
Vorlage:Dejagah
1:3 Grafite (78., Brust)
Vorlage:Riether

Klassenerhalt ohne Diego

Wichtigster VfL-Torschütze im Abstiegskampf: Mario Mandzukic
Mit einem Kraftakt im zweiten Durchgang vermied der Meister von 2009 am letzten Spieltag den Abstieg, konnte sich dabei auf seinen "neuen" Torjäger Mandzukic und ein nicht mehr hoch motiviertes Team aus Hoffenheim verlassen. Dann war da auch noch die Sache mit Spielmacher Diego.

Als Diego vor dem Spiel erfuhr, dass er nicht in der ersten Elf stehen würde, nahm der Brasilianer seine Sachen und ward erst am nächsten Tag beim Training wieder gesehen. Für den Spielmacher hatte Magath mit Kahlenberg einen Mittelfeldarbeiter eingesetzt, um die Arbeit nach hinten zu stabilisieren. Die abstiegsbedrohten Gäste hatten dennoch die erste Chance, doch Grafite köpfte Riethers Flanke am Tor vorbei (3.). Wolfsburg bremste die Gastgeber im weiteren Verlauf geschickt aus, legte deren Offensive lahm, setzte aber auch weitere Nadelstiche, ließ im Abschluss (vor allem durch Grafite) jedoch vorerst alles liegen. Vor allem nachdem Grafite allein gegen Torwart Starke versagte (29.), war die Enttäuschung bei den VW-Städtern groß. 1899 hatte erst nach dieser Großchance seine einzige Möglichkeit in Durchgang eins, doch auch Mlapa patzte dicht vorm gegnerischen Tor (30.).

Drei Minuten nach dem Seitenwechsel ging die Heimelf umso überraschender in Front. Rudys exzellenter Pass in die Nahtstelle der VfL-Deckung wurde von Firmino optimal verwertet und Wolfsburg stand zu diesem Zeitpunkt auf einem Abstiegsplatz. Hoffenheim versuchte die verwirrten Gäste nun völlig auszuschalten, doch weitere Chancen für Firmino und Sigurdsson blieben ungenutzt. Dafür schlug der angeschlagene Gast plötzlich zu. Cicero spielte Mandzukic frei, der an Starke vorbei zum Ausgleich einlochte (60.). Nun war der VfL nicht mehr zu halten, während die Gegenwehr der Hausherren immer mehr erlahmte. Das 2:1 war nur eine Frage der Zeit und fiel durch einen Kopfball von Mandzukic nach einer Ecke Dejagahs (73.). Mit dem etwas glücklichen 3:1 - Grafite fälschte mit dem Oberkörper einen Riether-Schuss unhaltbar ab (78.) - war das Spiel entschieden, denn hinten ließ die Magath-Truppe in der Schlussphase gegen die harmlosen Gastgeber nichts mehr anbrennen.

Ulrich Merk

Reservebank


-Dominik Kaiser  (–)

19Vedad Ibisevic  (–)

20Chinedu Obasi  (–)

 


(2,5) Ashkan Dejagah24

(–) Fabian Johnson16

(2,5) Cicero11

Tabelle

34. Spieltag

Pl.MannschaftSp.Tore+/-Pkt
       
1- Dortmund3467:224575
2- Leverkusen3464:442068
3- Bayern3481:404165
4- Hannover3449:45460
5- Mainz3452:391358
6- Nürnberg3447:45247
7 K'lautern3448:51-346
8 Hamburg3446:52-645
9 Freiburg3441:50-944
10 Köln3447:62-1544
11 Hoffenheim3450:50043
12 Stuttgart3460:59142
13 Bremen3447:61-1441
14- Schalke3438:44-640
15- Wolfsburg3443:48-538
16- M'gladbach3448:65-1736
17- Frankfurt3431:49-1834
18- St. Pauli3435:68-3329

Teamvergleich

6
Siege
10
Siege
5
Remis
Spiele: 21Tore: 33:42
5
Siege
4
Siege
2
Remis
Spiele: 11Tore: 22:17
1
Siege
6
Siege
3
Remis
Spiele: 10Tore: 11:25

Deutlich ging für mich der Ellenbogen zur Hand.

— Werner Hansch