Premier League - Die englische erste Liga

Das Wunder der Baggies

Erzielte in der Minute seiner Einwechslung die 1:0-Führung für West Bromwich Albion: Geoff Horsfield
West Bromwich schaffte am letzten Spieltag den sensationellen Sprung vom letzten Platz ans rettende Ufer. Zu verdanken hatten sie dies einem 2:0 über Portsmouth und den zeitgleichen Patzern der Konkurrenz. Den letzten freien UEFA Cup-Platz sicherte sich Middlesbrough.

Für Schlusslicht West Bromwich Albion wurde das Wunder vom Klassenerhalt durch ein 2:0 gegen den FC Portsmouth doch noch Wirklichkeit. Der Jubel im The Hawthorns kannte nach diesem dramatischen Nachmittag keine Grenzen, da zeitgleich den Konkurrenten Norwich, Southampton und Crystal Palace im Abstiegskampf die Nerven versagten. Die Pompeys waren ohne ihre Stars Yakubu, Stone und Berger angetreten und fügten sich nach den Gegentreffern von Horsfield und Richardson in ihr Schicksal. Die Fans der Baggies feierten anschließend vor allem Trainer Bryan Robson, der aus sicheren Abstiegskandidaten wahre Überlebenskünstler formte.

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit einem unglücklichen Ende erlebte Crystal Palace im Derby bei den Charlton Athletic. Zur Pause stellte Hughes mit seinem Tor zum 1:0 den Spielverlauf für die Addicks auf den Kopf. Das Drama spitzte sich nach dem Wechsel zu, als zunächst Freedman mit einem überlegten Lupfer von der Strafraumkante für den Ausgleich sorgte (58.). Topscorer Andrew Johnson behielt nur wenig später nach Handspiel von Fortune vom Punkt die Nerven und brachte die Eagles mit 2:1 in Führung (71.). Doch jener Fortune zerstörte sieben Minuten vor dem Ende mit einem Kopfball alle Hoffnungen der Gäste auf den Klassenerhalt. Einen für die Gastgeber bedeutungslosen Punkt hielt Kiely bei der letzten Chance von Freedman fest.

Der FC Southampton musste nach 27 Jahren in der Premier League mit dem 1:2 gegen Manchester United ebenfalls den traurigen Abstieg realisieren. Nur in der Anfangsphase hatten die Fans im St. Mary´s berechtigte Hoffnungen auf den Verbleib im Oberhaus, nachdem ein Eigentor von O´Shea für die glückliche Führung gesorgt hatte (10.). Doch die Red Devils waren nach diesem Weckruf deutlich überlegen und kamen nach Flanke von O´Shea durch Fletcher bereits nach 19 Minuten zum 1:1. In der zweiten Halbzeit besiegelte ein Kopfball von van Nistelrooy das Schicksal der Saints, denen ihre Heimschwäche nicht nur im letzten Spiel zum Verhängnis wurde.

Norwich City hatte den Verbleib in der Liga beim bereits geretteten FC Fulham selbst in der Hand. Doch statt beherzt die letzte Chance zu ergreifen, versagte das Team auf ganzer Linie. Am Ende stand ein 0:6-Debakel. Die zahlreich mitgereisten Anhänger der Canaries mussten bereits früh das aussichtlose Unterfangen registrieren. McBride sorgte für das zeitige 1:0 (10.), dem Diop mit einem herrlichen Freistoß das zweite Tor noch vor der Pause folgen ließ (35.). Als Knight neun Minuten nach dem Wechsel einen dritten Treffer nachlegte, brach bei den Gästen der letzte Wille. Für die weiteren Höhepunkte im Craven Cottage sorgten Malbranque (72.), McBride (86.) und die Hacke von Cole (90.).

In einem dramatischen Endspiel um das internationale Geschäft sicherte Keeper Mark Schwarzer dem FC Middlesbrough in letzter Sekunde die Qualifikation für den UEFA Cup. Zuvor hatten die Gäste bei Manchester City nur einen traumhaften Freistoß von Hasselbaink aus knapp 30 Metern zu verzeichnen, der gleichbedeutend mit der Pausenführung war. Musampa erzielte nur wenige Sekunden nach Wiederbeginn den Ausgleich, dem sich ein Sturmlauf der Gastgeber anschloss. In der Schlussminute scheiterte Fowler mit einem Strafstoß am katzenhaft abtauchenden Schwarzer, der damit die Träume der Citizens von Europa vorerst beendete.

Kai Endres
Begegnungen
  2:1(0:0)  
  3:2(0:1)  
  2:2(1:0)  
  6:0(2:0)  
  2:1(2:0)  
  1:1(0:1)  
  1:1(1:1)  
  1:2(1:1)  
  0:0(0:0)  
  2:0(0:0)  

Saisonstatistik

Beide Teams trafen
191
Tore gesamt
975
Tore pro Spiel
2,57
  •  1,50 Heim
  •  1,07 Gast

Anzahl Tore pro Spiel

Über 1,5

71 %
Über 2,5

45 %
Über 3,5

28 %

Spieltagsstatistiken

Bilanz

Tore

30
gesamt

Torverteilung

Zuschauer
Gesamt
342.200

Durchschnitt
34.220
Tore pro Spieltag in der Saison 2004/2005

News zum Spieltag

Schaaf Aushilfs-Co-Trainer bei Werders Regionalliga-Team

20.10.2019 16:58 | 3. Liga & Regionalligen

3. Liga: Zwickau schiebt sich an Bayern II vorbei

20.10.2019 15:09 | 3. Liga & Regionalligen

3. Liga: Halle übernimmt Spitze - Haching Remis

19.10.2019 16:13 | 3. Liga & Regionalligen

Chemnitzer FC nun mit Notvorstand

17.10.2019 20:05 | 3. Liga & Regionalligen

BAK-Präsident Han will Spielern Militär-Gruß nicht verbieten

17.10.2019 14:33 | 3. Liga & Regionalligen

Es ist egal, ob ein Spieler bei Bayern München spielt oder sonst wo im Ausland.

— Erich Ribbeck