Premier League - Die englische erste Liga

Wigan und West Ham gerettet

Sein Treffer sicherte Wigan den Klassenerhalt: David Unsworth
Dramatisch ging es am letzten Spieltag im Tabellenkeller zu. Wigan Athletic schleppte sich mit einem Erfolg im Abstiegskrimi bei Sheffield United ans rettende Ufer, wo auch West Ham United nach dem vierten Sieg in Serie landete.

Ein verwandelter Strafstoß von David Unsworth in der Nachspielzeit der ersten Hälfte sicherte Wigan Athletic nach acht sieglosen Spielen wieder einen Dreier und schickte seinen ehemaligen Verein Sheffield United in die Zweitklassigkeit. Der 33-jährige Verteidiger war erst im Januar ablösefrei von Sheffield nach Wigan gewechselt, stand jedoch nur auf dem Platz, weil sich Stammkraft Ryan Taylor in der 42. Minute verletzt hatte. Nach einem Handspiel von Phil Jagielka im Sechzehner verschaffte Unsworth den Latics vom Punkt das überlebenswichtige 2:1 (45. +6). Die Gäste waren an der Bramall Lane durch Paul Scharner bereits in Führung gegangen (14.), aber Jon Steads Kopfball hielt die Hoffnungen von Sheffield auf den Nicht-Abstieg am Leben (38.). Auch nach der Pause blieb der Abstiegskrimi dramatisch. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich für die Blades ließ Danny Webber aus, der frei vor Torhüter Mike Pollitt nur den Innenpfosten traf. Selbst in Überzahl (Gelb-Rot für Lee McCulloch, 73.) konnte Sheffield das Blatt nicht mehr wenden.

Den Verbleib von Sheffield in der Premier League hätte nur noch Manchester United bewerkstelligen können. Doch bei der Meisterfeier der Red Devils hatte auch Gegner West Ham United Grund zur überschäumenden Freude. Carlos Tevez verhalf den Hammers mit dem Tor des Tages im Old Trafford (45. +2) zu einem glücklichen 1:0-Erfolg, den vor allem Schlussmann Robert Green mit einigen Glanzparaden sicher in Händen hielt. ManU hatte die zweite Heimpleite der Saison schon im Vorfeld einkalkuliert, denn mit Cristiano Ronaldo, Ryan Giggs und Paul Scholes wurden gleich drei Superstars eine knappe Stunde lang für das Pokalfinale am kommenden Wochenende geschont. Dennoch waren die Gastgeber auch ersatzgeschwächt überlegen, ohne allerdings die nötige Effektivität im Abschluss an den Tag zu legen. West Ham krönte seinen Endspurt in der Liga mit dem vierten Sieg in Folge und zog damit in letzter Sekunden den Kopf aus der Abstiegsschlinge.

Spannend bis zum letzten Spieltag blieb auch die Vergabe der letzten beiden Startplätze für den UEFA Cup. Everton hatte sich die Teilnahme am internationalen Geschäft schon vorzeitig gesichert. Begleitet wurden die Toffees von Tottenham Hotspur und den Bolton Wanderers. Tottenham buchte das Ticket für Europa durch Treffer von Robbie Keane (10.) und Dimitar Berbatov (32.) gegen Manchester City an der heimischen White Hart Lane. Zwar brachte Emile Mpenza die Citizens noch vor dem Wechsel wieder heran (40.), doch mehr ließ Torhüter Paul Robinson im zweiten Durchgang nicht mehr zu. Jermain Defoe verpasste in der 86. Minute per Strafstoß die Vorentscheidung. Einen 2:1-Erfolg hätte fast auch Bolton über die Zeit gebracht, aber Luke Moore bescherte Aston Villa in der 81. Minute ein verdientes 2:2-Unentschieden im Reebok Stadium. Dennoch genügte der Punkt den Trotters, um sich zum zweiten Mal in ihrer 133-jährigen Vereinsgeschichte für einen europäischen Wettbewerb zu qualifizieren.

Die Krönung seiner Aufstiegssaison verpasste der FC Reading bei den Blackburn Rovers. Mit unbändigem Willen kämpfte sich der Neuling trotz dreimaligen Rückstandes immer wieder heran, hatte aber nicht mehr die Kraft, um noch das Sieg bringende 4:3 zu ergänzen. Damit müssen die Royals das fußballerische Treiben auf dem Kontinent vor dem Fernseher verfolgen, da sie nicht für den UI Cup gemeldet hatten. Der FC Portsmouth hielt sich diese Hintertürchen mit einem torlosen Remis gegen den FC Arsenal offen.

Kai Endres
Begegnungen
  2:1(2:1)  
  0:1(0:1)  
  2:2(0:1)  
  3:1(2:1)  
  0:0(0:0)  
  1:1(0:1)  
  1:2(1:2)  
  3:3(1:1)  
  2:2(1:1)  
  1:1(0:0)  
Tabelle
Pl.MannschaftSp.Tore+/-Pkt
       
1- Man. United3883:275689
2- Chelsea3864:244083
3- Liverpool3857:273068
4- Arsenal3863:352868
5 Tottenham3857:54360
6 Everton3852:361658
7- Bolton W.3847:52-556
8- Reading3852:47555
9- Portsmouth3845:42354
10- Blackburn3852:54-252
11- Aston Villa3843:41250
12- Middlesbrough3844:49-546
13- Newcastle3838:47-943
14- Man. City3829:44-1542
15 West Ham3835:59-2441
16 Fulham3838:60-2239
17 Wigan3837:59-2238
18 Sheffield U.3832:55-2338
19- Charlton3834:60-2634
20- Watford3829:59-3028

Saisonstatistik

Beide Teams trafen
181
Tore gesamt
930
Tore pro Spiel
2,45
  •  1,45 Heim
  •  1,00 Gast

Anzahl Tore pro Spiel

Über 1,5

71 %
Über 2,5

47 %
Über 3,5

23 %

Spieltagsstatistiken

Bilanz

Tore

29
gesamt

Torverteilung

Zuschauer
Gesamt
347.300

Durchschnitt
34.730
Tore pro Spieltag in der Saison 2006/2007

News zum Spieltag

Die Weltmeisterschaft ist wirklich ein internationales Turnier.

— John Motson