Dreimal ins eigene Netz

Schoss aus der Distanz Hulls 2:0: George Boateng
Arsenals Hoffnung auf eine Chance im Titelkampf zerschmolz, derweil Manchester United auf dem Weg nach oben sogar durch drei Eigentore des Gegners unterstützt wurde. Burnley und Hull verließen die Abstiegsplätze.

Die für den FC Arsenal ungünstig verlaufenen Vergleiche mit den anderen Topklubs - die 0:2-Niederlage beim FC Chelsea folgte dem 1:3 gegen ManU - veranlasste Arsene Wenger über den mangelnden Erfahrungsschatz im Kader nachzudenken: „Unser Durchschnittsalter beträgt 23 Jahre, bei Chelsea sind es 29. Ich glaube, dies wurde in den entscheidenden Momenten sichtbar“. Auf jeden Fall fielen die „Gunners“ weit hinter das Führungsduo zurück. Zweifacher Torschütze für die „Blues“ war Drogba, der es auf mittlerweile 15 Saisontreffer brachte.

Wie zu erwarten konnte Tabellenschlusslicht FC Portsmouth dem grandiosen Lauf der „Red Devils“ nichts entgegen setzen. Mit einer 5:0-Packung schickte Manchester United die Gäste zurück auf die Heimreise. Weit verblüffender als die Höhe des Resultats war allerdings die Tatsache, dass „Pompey“ äußerst aktiv an seiner eigenen Demontage beteiligt war. Borre fälschte Nanis Flanke unglücklich ab (45.), Hughes passierte ein ähnliches Missgeschick bei Carricks Schuss (59.) und Wilson setzte dem Eigentorfestival die Krone auf, als er eine weite Flanke Evras volley ins eigene Netz drosch (69.). Als direkte Torschützen konnten somit nur die ManU-Stürmer Rooney (40.) und Berbatov (62.) gewertet werden.

Mit jeweiligen 2:1-Heimsiegen konnten sich die Kellerkinder FC Burnley und Hull City aus der Abstiegszone lösen. Die „Clarets“ triumphierten gegenüber West Ham United, das in dieser Saison nur einmal auswärts gewinnen konnte - am ersten Spieltag (2:0 bei Wolverhampton). Den von Gianfranco Zola trainierten „Hammers“ blieb somit der Rücksturz auf einen Abstiegsplatz nicht erspart. Hull City setzte sich durch zwei ins rechte Eck platzierte Schüsse von Altidore (31.) und Boateng (54.) gegen Manchester City durch. Adebayor konnte aus einem Strafraumgewühl heraus lediglich den Anschlusstreffer der Gäste markieren (59.).

André Schulin

Premier League - 25. Spieltag

Samstag, 06.02.2010
1:055'
Anfield Road (Liverpool) · Zuschauer: 44300 · Schiedsrichter: Martin Atkinson ( Wakefield )
1:014'
2:055'
2:181'
Turf Moor (Burnley) · Zuschauer: 21000 · Schiedsrichter: Howard Webb ( Rotherham )
2:054'
Kingston Communications Stadium (Hull City) · Zuschauer: 25000 · Schiedsrichter: Phillip Dowd
1:040'
2:045'
Hughes (ET)
3:059'
4:062'
Wilson (ET)
5:069'
Old Trafford (Manchester) · Zuschauer: 74700 · Schiedsrichter: Lee Mason
2:045'
Britannia Stadium (Stoke City) · Zuschauer: 27400 · Schiedsrichter: Steve Bennett ( Orpington )
1:164'
Stadium of Light (Sunderland) · Zuschauer: 38400 · Schiedsrichter: Stuart Attwell
Sonntag, 07.02.2010
0:142'
St. Andrew´s Ground (Birmingham) · Zuschauer: 24200 · Schiedsrichter: Lee Probert ( Bristol )
1:08'
2:023'
Stamford Bridge (London) · Zuschauer: 41800 · Schiedsrichter: Michael Dean ( Wirral )

Ich habe gehört, Christoph Daum soll Präsident werden.

— Stephan Engels, Ex-Trainer des 1. FC Köln, zur Frage nach einem möglichen Nachfolger.