Premier League - Die englische erste Liga

"Gunners"-Triumph im Verfolgerduell

Brachte Birmingham in Führung: Abwehrspieler Liam Ridgewell
Das Spitzenspiel stieg im City of Manchester Stadium - und endete mit einer 0:3-Pleite der Gastgeber gegen die "Gunners". Chelsea hatte wenig Mühe, seine Hausaufgaben gegen Wolverhampton zu erledigen. Sunderland, Newcastle und Birmingham machten die größten Sprünge tabellenaufwärts.

In einem wichtigen Spiel gegen einen direkten Konkurrenten siegte der FC Arsenal auswärts bei Manchester City glatt mit 3:0. Ganz so deutlich wie „Gunners“-Kapitän Fabregas es darstellte („Wir hätten auch gewonnen, wenn sie mit 15 Mann gegen uns gespielt hätten“) war die Sache dann allerdings doch nicht. ManCity musste schon ab der 5. Minute in Unterzahl spielen (Rote Karte gegen Abwehrspieler Boyata, Foul an Chamakh), hielt angesichts dessen aber noch gut mit. Nasri (20.), Billong (66.) und abschließend Bendtner (88.) führten Arsenal mit ihren Treffern auf den zweiten Tabellenplatz, vor den punktgleichen Teams von Manchester United (2:1 bei Stoke City) und eben ManCity. Die „Red Devils“ gewannen auch ohne Wayne Rooney, der ganz überraschend eine Kehrtwende vollzogen hatte und statt des angekündigten Abschieds eine mit einer Gehaltsaufstockung verbundene Vertragsverlängerung bis 2015 unterzeichnete.

Tabellenführer FC Chelsea wurde seiner Favoritenrolle gegen die Wolverhampton Wanderers gerecht. Zwei stark heraus gespielte Treffer (23., Malouda/81., Kalou) ließen den Vorsprung zu den Verfolgern auf fünf Punkte anwachsen. Mit ihrem erst zweiten Saisonsieg, einem 1:0-Heimerfolg über Aston Villa (25., Eigentor Dunne), vollzogen die Kicker des FC Sunderland den stolzen Satz von Rang 13 auf 7. Die Hälfte ihrer zwölf Zähler hatten die „Black Cats“ mit Remis’ erspielt. Eine größere tabellarische Verbesserung verzeichnete auch Birmingham City. Die Mannschaft von Alex McLeish verbesserte sich um fünf Plätze (von 17 auf 12). Im Heimspiel gegen den FC Blackpool ließen zunächst die Gäste zwei Möglichkeiten aus, bevor Ridgewell per Kopf Birminghams 1:0-Führung erzielte (36.). Ein krasser Abwehrschnitzer Blackpools erlaubte es dann Zigic in der 57. Minute den entscheidenden Treffer zum 2:0-Endstand nachzulegen. Schlusslicht West Ham United steckte die fünfte Saisonniederlage ein. Die frühe 1:0-Führung (12., Cole) verschaffte nicht die notwendige Sicherheit, zumal Nolan für die Gäste von Newcastle United zeitnah ausglich (23.). Als die Gastelf in der 69. Minute über den rechten Flügel durchbrach, wurde West Hams Abwehr zum zweiten Mal entscheidend versetzt. Carroll hatte im Zentrum keine Probleme, aus kurzer Distanz per Kopf das 2:1 zu erzielen.

André Schulin
Begegnungen
  1:1(1:1)  
  2:0(1:0)  
  2:0(1:0)  
  1:0(1:0)  
  2:1(2:1)  
  1:1(0:0)  
  1:2(1:1)  
  1:2(0:1)  
  2:1(0:0)  
  0:3(0:1)  

Saisonstatistik

Beide Teams trafen
214
Tore gesamt
1060
Tore pro Spiel
2,80
  •  1,62 Heim
  •  1,17 Gast

Anzahl Tore pro Spiel

Über 1,5

79 %
Über 2,5

54 %
Über 3,5

30 %

Spieltagsstatistiken

Bilanz

Tore

24
gesamt

Torverteilung

Zuschauer
Gesamt
341.500

Durchschnitt
34.150
Tore pro Spieltag in der Saison 2010/2011

News zum Spieltag

MDR zeigt Europacup-Finale mit Magdeburg

23.05.2017 15:27 | Mixed Zone

Für das Spiel Paris St. Germain gegen Rosenborg Trondheim darf ich Ihnen auf jeden Fall schon einmal 900 Prozent mehr Tore versprechen.

— Birte Karalus nach dem 0:0 der Bayern gegen Helsingborg.