Serie A - Die italienische erste Liga

Inter feierte ersten Sieg

Sicherte Inter mit seinem dritten Saisontreffer den ersten Sieg: Adriano
Juventus blieb auch nach dem dritten Spieltag verlustpunktfrei an der Spitze. Neben Lazio Rom zählten auch die Aufsteiger Messina und Cagliari Calcio zum engsten Verfolgerkreis des Tabellenführers. Titelverteidiger Milan musste sich überraschend zu Hause Messina geschlagen geben und rutschte vorerst ins Mittelfeld ab. Dagegen verhinderte Lokalrivale Inter in Person von Adriano beim 3:2 in Bergamo mit dem ersten Saisonsieg den kompletten Fehlstart.

Bei Sampdoria Genua demonstrierte Juventus Turin erneut seine derzeitige Klasse. Del Piero brachte den Rekordmeister mit einem Elfmeter nach 18 Minuten in Führung. Neuzugang Ibrahimovic sorgte mit dem 2:0 in der 69. Minute für die Vorentscheidung. Noch besser lief es bei Trezeguet, der mit dem 3:0 in der 87. Minute bereits seinen vierten Treffer im dritten Spiel markierte.

Lediglich Lazio Rom sowie überraschend auch die Aufsteiger Messina und Cagliari Calcio konnten mit Juve mithalten. Lazio setzte sich beim derzeitigen Schlusslicht Brescia Calcio erwartungsgemäß mit 2:0 durch. Die Treffer erzielten Rocchi und Couto bereits in der ersten Halbzeit. Im zweiten Durchgang verwaltete Lazio das Resultat gegen einen völlig überforderten Gegner.

Aufsteiger Messina Calcio mauserte sich langsam zum Favoritenschreck. Dem 4:3 gegen den AS Rom ließ Messina ein 2:1 bei Titelverteidiger AC Mailand folgen. Nach einer durchschnittlichen ersten Halbzeit nahm das Spiel in Durchgang zwei endlich Fahrt auf. Die Führung von Milan durch Pancaro (54.) drehten Giampa und Zampagna innerhalb von nur fünf Minuten (55. und 59.). Den knappen Vorsprung brachte Messina schließlich verdient über die Zei und als Lohn den dritten Platz. Milan fiel durch die Niederlage ins Mittelfeld zurück.

Cagliari Calcio präsentierte sich als Neuling in der Serie A heimstark. Auch im zweiten Heimspiel behielt der Aufsteiger gegen AC Siena mit 2:0 die Oberhand. Nach der Führung durch Esposito in der 17. Minute dauerte es fast eine Stunde, ehe Suazo in der 77. Minute Cagliari endgültig auf die Siegerstraße brachte.

Inter Mailand verhinderte erst in der Schlussphase im Gastspiel bei Atalanta Bergamo das dritte Unentschieden zum Auftakt. Werder Bremens CL-Gegner verschlief erneut weite Strecken des Spiels und war mit dem 0:1 durch Budan (25.) zur Pause noch gut bedient. In der zweiten Halbzeit dauerte es nach dem schnellen Ausgleich von Stankovic (54.) bis zur 80. Minute, bevor Recoba die Mailänder erstmals in Führung brachte. Allerdings gab sich Bergamo vor heimischer Kulisse nicht auf und erzielte durch Pazzini das 2:2 (85.). Der überragende Inter-Spieler der ersten Partien, Adriano, sorgte mit seinem dritten Saisontor jedoch für den späten Siegtreffer (87.). Inter kletterte durch den ersten Saisonsieg von 13 auf 7, während Bergamo mit nur einem Zähler auf der Habenseite weiter im Tabellenkeller hängen blieb.

Kai Endres
Begegnungen
  0:3(0:1)  
  1:2(0:2)  
  2:1(1:1)  
  2:2(0:1)  
  0:0(0:0)  
  1:2(0:0)  
  0:0(0:0)  
  2:3(1:0)  
  0:2(0:2)  
  2:0(1:0)  

Saisonstatistik

Beide Teams trafen
198
Tore gesamt
960
Tore pro Spiel
2,53
  •  1,44 Heim
  •  1,08 Gast

Anzahl Tore pro Spiel

Über 1,5

68 %
Über 2,5

46 %
Über 3,5

25 %

Spieltagsstatistiken

Bilanz

Tore

25
gesamt

Torverteilung

Zuschauer
Gesamt
246.400

Durchschnitt
24.640
Tore pro Spieltag in der Saison 2004/2005

News zum Spieltag

Hoch werden wir nicht mehr gewinnen.

— Österreichs Libero Toni Pfeffer in der Halbzeit eines 0:9-Debakels in Spanien