«Genug jetzt»: Claudio Pizarro bekräftigt Karriereende

von Marcel Breuer14:26 Uhr | 19.07.2019
Beendet im Sommer 2020 seine Karriere als Fußball-Profi: Claudio Pizarro. Foto: Carmen Jaspersen
Claudio Pizarro hat sein Karriereende für den kommenden Sommer noch einmal bekräftigt. «Das ist das letzte Jahr, ganz sicher», sagte der 40 Jahre alte Peruaner des Fußball-Bundesligisten Werder Bremen.


«Ich habe mit allen Leuten gesprochen. Ich fühle mich ganz gut, aber das ist genug jetzt. In meiner letzten Saison mit Werder will ich Europa erreichen. Dann wäre ich ganz glücklich.»

Für Pizarro beginnt damit am 10. August mit dem Pokalspiel bei Atlas Delmenhorst seine letzte Pflichtspielsaison. Dafür bündelt der hinter Robert Lewandowski mit 197 Toren zweiterfolgreichste ausländische Torjäger der Bundesliga-Geschichte in der Vorbereitung alle Kräfte. «Ich fühle mich gut», sagte der Südamerikaner. «Für die Regeneration brauche ich aber länger als vor fünf Jahren.»

14

Claudio Pizarro
BremenAngriffPeru
Zum Profil

Person
Alter
41
Größe
1,84
Gewicht
84
Fuß
R
Saison 2019/2020

Bundesliga

Spiele
7
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
---


Der Stürmer kam 1999 von Alianza Lima nach Bremen und spielte bislang neun Jahre bei den Hanseaten sowie auch beim FC Bayern München (2001 bis 2007 und 2012 bis 2015), zudem beim FC Chelsea (2007/08) und 1. FC Köln (2017/18). Mit den Bayern wurde er insgesamt sechsmal deutscher Meister und gewann 2013 die Champions League. Mit Werder holte er 2009 den DFB-Pokal.

Vor allem aufgrund seiner häufigen Rückkehr nach Bremen hat er nicht nur bei den Fans Kultstatus erreicht. «Er ist wirklich eine große Legende hier», sagte Bremens Niederländer Davy Klaassen der Zeitung «De Telegraaf». «Wenn wir trainieren und er schon früher reingeht, gehen die Fans einfach weg. Keiner schaut dann noch dem Rest des Teams zu.»

(dpa)

SV Werder Bremen
Bundesliga
Rang: 15Pkt: 0Tore: 1:3



Relevante News

Bremen: Schaaf springt als Co-Trainer ein
21.10.2019 10:31 | 3. Liga & Regionalligen
Remis gegen Hertha: Werder tritt auf der Stelle
19.10.2019 17:25 | 1. Bundesliga

Alle Taxifahrer in Manchester sind City-Fans. Wenn man zu United will, fahren die einen irgendwo in die Pampa und schmeißen einen da raus.

— Dino Toppmöller