1. FC Köln: Rückrunden-Absturz – „Dat hälste em Kopp nit uss!“

von Carsten Germann11:00 Uhr | 19.03.2023

Aus der Reihe „Dat hälste em Kopp nit uss!“ 1:6 (1:4) bei Borussia Dortmund am Samstagabend, runter auf Rang 13 – Der 1. FC Köln liefert in der Bundesliga derzeit Zahlen des Grauens.

Dass Köln noch in Abstiegsgefahr geraten könnte, glaubten vor dem Spiel 62 Prozent von 26.300 Online-Umfrageteilnehmern bei Kicker.de. Nach dem 1:6 in Dortmund dürften es nicht weniger geworden sein…

Die Zahlen am Rhein sind alarmierend!

  • 23 Abschlüsse benötigt Köln, um zu einem erfolgreichen Tor-Abschluss zu kommen. Das ist die schlechteste Chancen-Auswertung der Liga!
  • Nur 9,9 Schüsse hat der „Effzeh“ seit dem 18. Spieltag im Schnitt abgegeben – das ist Liga-weit der drittschlechteste Wert aller Teams.
  • Seit 5 Spieltagen ist die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart (51) ohne Sieg.

Nur 4 Tore

Sie erzielte nur 4 Rückrunden-Tore – und ist damit noch schlechter als Schalke 04 (7) und 1899 Hoffenheim (8), das gegen Hertha BSC (3:1) einen Befreiungsschlag schaffte.

Von der Gala-Vorstellung zum Start ins neue Jahr mit dem 7:1 gegen Werder Bremen (Fussballdaten.de berichtete) scheint man beim FC meilenweit entfernt zu sein.

  • Köln holte nur 6 Rückrunden-Punkte, nur Hoffenheim (3) und der VfB Stuttgart (4 Punkte) sind in der Tabelle der Rückserie schlechter.
  • Erstmals seit 2017 und mit der Partie in Dortmund blieben die Kölner in 10 Spielen auswärts in Folge ohne Sieg.
  • Generell gab es für sie bei Gastspielen im Westfalenpark 20-mal in 47 Auftritten kein eigenes Tor.
  • Insgesamt gelang dem ersten Bundesliga-Meister von 1964 in der Saison 2022/2023 nur ein Auswärtssieg aus 13 Spielen (4:2 in Wolfsburg) – schlechter war die FC-Auswärtsbilanz nur 2003/2004.

„Das war kein gutes Spiel von uns, eine verdiente Niederlage. Das Minutenzählen ohne Tor geht mir auf den Sack“, ärgerte sich FC-Winter-Neuzugang Davie Selke anschließend bei Sky.

Immerhin: Selke beendete mit dem 4:1 (42.) eine anhaltende FC-Stürmer-Tor-Misere von mehr als 800 Minuten. Eine Fußnote. 



Bei uns kann es nicht mehr passieren wie inne Vergangenheit, dass bei der Jahres-Hauptversammlung alle Fans besoffen sind, einer ans Mikrofon kommt , ne gute Rede hält und plötzlich Präsident ist.

— Charly Neumann über Rudi Assauer auf Schalke