Arminia droht Ausfall von Trio um Klos

von Jean-Pascal Ostermeier16:37 Uhr | 19.04.2021
Frank Kramer droht der Ausfall von Stammkräften
Trainer Frank Kramer vom Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld muss seine Startelf im Heimspiel gegen Schlusslicht Schalke 04 womöglich zwangsweise umbauen. Die Einsätze von Kapitän Fabian Klos, U21-Nationalspieler Arne Maier sowie Winter-Leihgabe Masaya Okugawa sind wegen leichter Blessuren fraglich.

Dienstag, 20.04.2021



"Bei allen drei steht die Chance bei 50:50", sagte Kramer bei der virtuellen Pressekonferenz am Montag. Klos und Okugawa hatten beim 0:0 beim FC Augsburg am Samstag von Beginn an gespielt.

Die Ostwestfalen, als Tabellen-15. derzeit auf einem Nicht-Abstiegsplatz, könnten mit einem Sieg am Dienstag (20.30 Uhr/Sky) einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen - und zugleich den Abstieg der Königsblauen besiegeln.

9

Fabian Klos
BielefeldAngriffDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
33
Größe
1,94
Gewicht
93
Fuß
B
Saison 2020/2021

Bundesliga

Spiele
32
Tore
4
Vorlagen
2
Karten
4--


Diese Tatsache habe in der Vorbereitung auf die Partie aber "nullkommanull" eine Rolle gespielt, versicherte Kramer. "Wir tun gut daran, demütig zu sein. Das ist ein Bundesliga-Spiel gegen Schalke 04. Gleichzeitig wollen wir Kampfeslust auf den Platz bringen", sagte der Coach.

Die Arminia wird gegen Schalke in einem Sondertrikot auflaufen, auf der Brust der Spieler prangt dabei der Schriftzug "Fußball lebt durch Fans". Dies ist keine direkte Reaktion auf die Pläne der neuen europäischen Super League, passe aber gut in die aktuelle Diskussion, erklärte der Klub.

Arminia Bielefeld
Bundesliga
Rang: 16Pkt: 30Tore: 23:46



Sport-Geschäftsführer Samir Arabi kritisierte die Super-League-Pläne wie auch der Rest der Bundesliga. "Das ist kein Schritt in die richtige Richtung. Wir können uns damit überhaupt nicht identifizieren und sind sicher keine Befürworter. Diese Entwicklung ist schädlich für den Fußball", sagte er.

(sid)

Ich hab mit Riesenrads nichts zu tun, ich bleibe lieber auf meinem Zimmer und spiele Play Station, das ist besser.

— Nationalspieler Antonio Rüdiger zum Freizeitpark im russischen Spielort Sotschi