Auch RB Leipzig mit Interesse an jüngstem EM-Spieler Kozlowski

von marvin.worms09:26 Uhr | 24.06.2021
Kacper Kozlowski hat mit seinen 17 Jahren bereits großes Interesse bei den europäischen Spitzen-Vereinen geweckt. In Deutschland ist nach Informationen der „Sport Bild“ neben Borussia Dortmund nun auch RB Leipzig am EM-Teilnehmer dran.

Salzburg als Zwischenstation auf dem Weg zu RB Leipzig?

Kacper Kozlowski hat bei der diesjährigen Europameisterschaft für einen Rekord gesorgt. Mit 17 Jahren und 250 Tagen ist er der jüngste jemals eingesetzte Spieler bei einer EM. Damit löst er Jude Bellingham vom BVB ab, der sich diesen Rekord erst wenige Tage vorher sichern konnte. Genützt hat es der polnischen Nationalmannschaft aber nichts. Nach der Gruppenphase scheidet man als Vierter aus.

64

Kacper Kozlowski
SzczecinMittelfeldPolen
Zum Profil

Person
Alter
17
Größe
1,82
Fuß
B
Saison 2021/2022

Ekstraklasa

Spiele
2
Tore
1
Vorlagen
-
Karten
---


Für den 17-Jährigen war sein Einsatz aber ein voller Erfolg, denn spätestens nach seinem Rekord ist er bei allen großen Vereinen in aller Munde. Trotzdem könnte sein Weg vorerst nach Österreich führen. RB Leipzig hat großes Interesse am Talent, könnte den Mittelfeldspieler aber erstmal beim Schwesternverein RB Salzburg unterbringen, die ebenfalls an ihm interessiert sein sollen. In den letzten Jahren sammelten Spieler immer wieder in Salzburg Erfahrung im Profibereich, bevor sie zum deutschen Pendant wechselten.



RB Leipzig mit starker Konkurrenz im Werben um Kozlowski

Ob der polnische Nationalspieler aber überhaupt an RB interessiert ist, ist unklar. Neben den Sachsen wird auch Borussia Dortmund großes Interesse an Kozlowski nachgesagt. Auch absolute Spitzenvereine wie der FC Barcelona und Juventus Turin sollen ihn auf dem Zettel haben.

In Polens höchster Spielklasse absolvierte Kacper Kozlowski in der abgelaufenen Saison 20 Spiele, konnte ein Tor selbst erzielen und drei weitere vorlegen. Bei seinem Ausbildungsverein Pogon Stettin absolvierte er schon mit 15 sein Profidebüt. In Polen läuft sein Vertrag noch bis 2023 und sein Marktwert wird von „Transfermarkt.de“ auf fünf Millionen Euro festgelegt.






Ich hatte schon dankbarere Aufgaben in meinem Journalisten-Leben...

— Waldemar Hartmann zum Interview mit Bundestrainer Berti Vogts nach dem WM-Aus 1998 gegen Kroatien (0:3).