1. Bundesliga

Bayern-Stürmer Lewandowski vor vierter Torjägerkanone

11:46 Uhr | 16.05.2019

1:0 Coman (4.)
2:1 Alaba (53.)
3:1 Sanches (58.)
4:1 Franck Ribery (72.)
5:1 Robben (78.)
1:1 Haller (50.)

90' 15:30 HZ ENDE

Mit dem erneuten Gewinn der Torjägerkanone will Robert Lewandowski zum alleinigen Zweiten hinter Gerd Müller aufsteigen.

«Das ist eine große Ehre für mich, dass ich hinter dieser großen Legende stehe. Er hat die Kanone siebenmal gewonnen - da fehlt noch ein bisschen. Aber trotzdem: Wenn ich es schaffe am Samstag, wäre es etwas Besonderes und würde mir viel bedeuten», sagte der Stürmer des FC Bayern München auf der Internetseite des Vereins.

Müller war siebenmal der beste Torjäger der Fußball-Bundesliga, je dreimal gewannen neben Lewandowski der frühere Leverkusener Ulf Kirsten und der Münchner Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Lewandowski führt mit 22 Toren vor Paco Alcacer (Borussia Dortmund/18) und dem Frankfurter Luka Jovic (17) die Torjägerliste an.

«Ich habe natürlich etwas Vorsprung, aber wahrscheinlich muss ich noch zur Sicherheit ein Tor schießen - auch für den Meistertitel. Aber optimal ist es, wenn wir deutscher Meister werden und ich die Torjägerkanone hole. Beide Titel zusammen wären perfekt», sagte der 30-Jährige.

Der Vertrag des Polen läuft beim FC Bayern bis zum 30. Juni 2021. Berichten zufolge will der Club mit dem Torjäger vorzeitig verlängern. Laut «Kicker» liegen Lewandowski Anfragen von Manchester United und Paris Saint-Germain vor.

(dpa)

Weitere Informationen
Die Eintracht und der «Freifahrtschein» für Europa

vor 7 Tagen


Na, Herr Chapuisat, hat denn Berti Vogts schon bei Ihnen angeklopft?

— Christine Reinhart wollte erfahren, wann der Schweizer in der deutschen Nationalelf spielt