Berichte aus England: Leipzig sichert sich Arsenal-Talent

von Laurenz Jochheim17:13 Uhr | 13.01.2021
Der Name Folarin Balogun sagt hierzulande wohl noch nicht jedem etwas. Dies könnte sich jedoch ab kommendem Sommer ändern. Berichten aus England zufolge hat sich das Nachwuchstalent der „Gunners“ gegen einen Verbleib in England entschieden und wird ab kommendem Sommer bei RB Leipzig unter Vertrag stehen.

Bitterer Schlag für Arsenal

Dass Arsenal den 19-jährigen Stürmer unbedingt halten wollte, ist kein Geheimnis. Trainer Mikel Arteta sieht vor allem Baloguns Berater hierbei als entscheidenden Akteur. So ließ er im Dezember noch verkünden: „Der Klub will den Deal ganz sicher, der Trainer will ihn, und der Spieler will bleiben. Aber was den Berater angeht, bin ich mir nicht sicher. Wir versuchen alles, damit er bleibt.“ Dass die Versuche wohl erfolglos geblieben sind, wird nun klar. Der gebürtige New Yorker Balogun wird sich nach Berichten von „Football Insider“ den Sachsen im Sommer anschließen. Eine Ablösesummer ist nicht fällig, Baloguns Arbeitspapier in London läuft dann ohnehin aus.

38

Folarin Balogun
ArsenalAngriffEngland
Zum Profil

Person
Alter
19
Größe
1,79
Gewicht
68
Fuß
R
Daten

Premier League

Spiele
-
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
---


Leipzig angelt sich großes Talent

In England gilt der 19-Jährige längst als eines der vielversprechendsten Talente. Seit 2011 spielt er im Norden Londons, seit einigen Monaten führt er Arsenals zweite Garde dabei auch als Kapitän aufs Feld. Hierbei kommt er in der englischen Reserveliga aktuell auf vier Tore und zwei Vorlagen in zehn Einsätzen. Bei den Profis hat er jedoch noch nicht allzu viele Einsatzzeiten bekommen. Viermal durfte er in der Europa League ran, konnte auch hier mit zwei Treffern und einer Vorlage jedoch gleich Akzente setzen.



Der 19-Jährige passt zweifellos in das gewünschte Spielerprofil der Leipziger und es wäre sicherlich sehr spannend zu sehen, wie er sich unter Julian Nagelsmann in Leipzig entwickelt.





Die Jungs müssen mich in der Kabine falsch verstanden haben. Ich habe von Stürmen geredet, aber die haben wohl Türmen verstanden.

— Hannes Bongartz