Berichte: Hummels-Wechsel nach Italien bahnt sich an

von Marcel Breuer | dpa11:48 Uhr | 17.06.2024
Der italienische Verein AS Rom soll an Mats Hummels interessiert sein.
Foto: Robert Michael/dpa

Nach seinem Abgang von Borussia Dortmund könnte Mats Hummels bald in die italienische Serie A wechseln. Wie mehrere Medien berichteten, bahnt sich ein Wechsel des Innenverteidigers zur AS Rom an.

Mats Hummels
DortmundAbwehrDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
35
Größe
1,91
Gewicht
92
Fuß
R
Marktwert
8,3 Mio. €
Daten

Bundesliga

Spiele
443
Tore
33
Vorlagen
20
Karten
5712

Der Kontakt zwischen Hummels und dem italienischen Hauptstadtclub sei zuletzt intensiviert worden, meldete die Zeitung «Gazzetta dello Sport». Demnach könnte der 35 Jahre alte Deutsche in Rom einen Zweijahresvertrag mit der Option auf Verlängerung um eine weitere Saison erhalten.

Zwischen den Parteien sind dem Bericht zufolge bereits Einzelheiten einer möglichen Zusammenarbeit besprochen worden. Denn die Roma sucht derzeit dringend Verstärkung in ihrer Abwehr. Und auch Hummels bekräftigte, dass er sich einen Wechsel ins europäische Ausland vorstellen könne. Grundsätzlich sei die Roma bereit, dem Deutschen ein ähnliches Gehalt wie beim BVB zu zahlen. Doch auch Hummels könnte bei den Verhandlungen Zugeständnisse beim Gehalt machen.

Der Abwehrspieler, der nicht für die EM nominiert worden war, soll auch Angebote aus Saudi-Arabien erhalten haben. Ein Wechsel dorthin gilt aber als unwahrscheinlich, da der Weltmeister von 2014 dies bereits ausgeschlossen hatte. Zuletzt gab es zudem Spekulationen, dass auch die AC Mailand an dem Deutschen Interesse habe. 

Am Freitag hatte Borussia Dortmund bekanntgegeben, dass der auslaufende Vertrag mit Hummels nicht verlängert wird. Mit dem BVB wurde Hummels zweimal deutscher Meister. Zuletzt scheiterte er mit dem Ruhrpott-Club im Finale der Champions League an Real Madrid.

(dpa)





Wenn du solche Spiele wie heute in Wolfsburg vergeigst, dann wirst du eben nicht mit zehn Punkten Vorsprung Meister, sondern nur mit einem.

— Oliver Kahn nach der zweiten Saisonniederlage 2006/07 – Bayern wurde am Ende nur Vierter.