Beyer greift erneut an: „Möchte auf den Punkt da sein“

von philipp.meierjohann15:12 Uhr | 24.08.2020
Jordan Beyer erleidet eine schwere Gehirnerschütterung
Jordan Beyer ist zurück bei Borussia Mönchengladbach. Nach einer Ausleihe zum Hamburger SV, will der Defensivspieler in der anstehenden Saison, ein wichtiger Teil der Borussen werden.

Stammkraft in der zweiten Liga

Von der U16 bis zur U21 hat Jordan Beyer bisher in jeder Jugend-Nationalmannschaft des DFB gespielt. In der Bundesliga hat der 20-Jährige aber noch keine großen Fußabdrücke hinterlassen. Bisher lief er zwölfmal in Deutschlands höchster Spielklasse auf. Deshalb schloss er sich im vergangenen Winter dem Hamburger SV an. In der zweiten Liga absolvierte er elf Liga-Spiele. Den Großteil davon über 90 Minuten.

15

Louis Beyer
M'gladbachAbwehrDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
20
Größe
1,87
Gewicht
80
Fuß
R
Daten

Bundesliga

Spiele
12
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
2--


Nach einem halben Jahr ist Beyer nun zurück in Gladbach. Der HSV hätte den Defensivspieler gerne behalten. Doch die Borussia machte frühzeitig klar, dass Beyer in der kommenden Spielzeit Teil des eigenen Kaders sein wird. Vom aktuellen Zeitpunkt aus, läuft sein Arbeitspapier noch zwei Jahre am Niederrhein. Die Zeit will der 20-Jährige jetzt nutzen. „Ich bin froh, wieder hier zu sein. Ich bin sicher, dass das der richtige Weg ist. Ich möchte mich hier durchsetzen und zu Einsätzen kommen“, erklärt Beyer im Gespräch auf der Borussen-Homepage.

Borussia Mönchengladbach
Bundesliga
Rang: 5Pkt: 8Tore: 8:8



Konkurrenzkampf in Gladbach

Die Winter-Leihe hat er als extrem lehrreich und sinnvoll empfunden: „Die Zeit in Hamburg war eine gute Schule für mich. Ich habe das erste Mal im Profibereich viele Spiele hintereinander gemacht“. Trotz der eigenen Entwicklung, wird es für Beyer sehr schwierig. Denn bei der Borussia ist die Defensive weiterhin stark besetzt. Ein Stammplatz in der Viererkette ist eigentlich undenkbar. Doch der flexible Abwehrspieler weiß um seine Situation und hofft auf vermehrte Einsätze: „Wenn ein anderer Spieler mal eine Pause braucht, möchte ich auf den Punkt da sein und für denjenigen einspringen“.






Luis Figo ist ganz verschieden zu David Beckham - und umgekehrt.

— Kevin Keegan