Borussia Dortmund beobachtet Bristol-Youngster Massengo

von Marius Kümmel21:26 Uhr | 01.04.2020
Borussia Dortmund hat mit Jude Bellingham das nächste Fußball-Talent verpflichtet. Foto: Friso Gentsch/dpa
Han-Noah Massengo spielt seit einem Jahr in der zweiten englischen Liga. Dort trägt er das Trikot des Tabellensiebten Bristol City. Acht Millionen Euro überwies der aus dem Südwesten Englands stammende Klub an die AS Monaco, bei der Massengo zuvor spielte. Im Fürstentum konnte er sich allerdings nicht für die erste Mannschaft empfehlen. In der Championship ist der Mittelfeldspieler, trotz seiner jungen Jahre, mittlerweile sehr oft Teil des Spieltagskaders und steht regelmäßig in der Stammelf. Die Leistungen des jungen Franzosen finden in den Reihen größerer Vereine zunehmende Beachtung. Sogar bis in die Bundesliga soll die Entwicklung von Han-Noah Massengo vorgedrungen sein.

Borussia Dortmund zeigt Interesse an Nachwuchsstar Massengo

Noch bis 2023 ist der 18-Jährige vertraglich mit Bristol City verbunden. Dort fühlt er sich wohl, wie er zuletzt in einem Interview bestätigte. „Ich liebe das Land, den Klub, die Fans und all die Menschen, die für den Verein arbeiten“, erklärte Massengo gegenüber der „Bristol Post“. Seine Entwicklung sieht er noch lange nicht als beendet. „Ich muss in der Lage sein offensiv sowie defensiv zu spielen, nicht nur ein bisschen was von beidem, sondern gemeinsam. Meinen Körper und mein Spielverständnis muss ich verbessern.“ Andere Vereine werden es wohlwollend auffassen, wenn ein junges Talent so ehrgeizig auftritt. Darunter ist wohl auch ein Bundesligist.

42

Han-Noah Massengo
Bristol CityMittelfeldFrankreich
Zum Profil

Person
Alter
18
Saison 2019/2020

Championship

Spiele
22
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
---


Nach Informationen der „Bristol Post“ soll Borussia Dortmund die Entwicklung des jungen Franzosen genau verfolgen. Einigen Fans der Schwarz-Gelben könnte der Name sogar noch etwas sagen: Im Dezember 2018 stand der damals erst 17 Jahre alte Massengo 69 Minuten lang im Duell mit der Borussia auf dem Platz. Zuletzt wurde der BVB mit Eduardo Camavinga in Verbindung gebracht, der ähnlich wie Han-Noah Massengo, im Mittelfeld spielt. Jedoch interpretiert der 17-Jährige die Spielweise etwas defensiver, als sein in Bristol auflaufender Landsmann. Camavinga soll es wohl aber nach Spanien ziehen. Dort lockt Real Madrid das französische Talent und hofft auf eine erfolgreiche Verpflichtung.



Im Werben um Han-Noah Massengo sind die Dortmunder ebenfalls nicht ohne Konkurrenz. Chelsea sowie Arsenal haben die Leistungen des 18-Jährigen auch registriert. Die kommenden Wochen und die Entwicklung der aktuellen Situation werden zeigen, wo die Zukunft des Mittelfeldspielers liegt. Er selbst konzentriert sich zunächst nur auf Bristol City: „Ich denke nur an das hier und jetzt und wer weiß, wo ich in Zukunft spielen werde.“


(fussballeck)



Ja gut, der Rehhagel ist ein erstklassiger Trainer - zumindest in der zweiten Liga.

— Franz Beckenbauer