Bundesliga: Die voraussichtlichen Aufstellungen am 22. Spieltag

von David Di Tursi13:00 Uhr | 19.02.2021
Schalke 04 holt Stürmer Klaas-Jan Huntelaar zurück
In der Bundesliga will Aufsteiger Arminia Bielefeld den 3:3-Achtungserfolg beim FC Bayern mit ins Freitagabend stattfindende Heimspiel gegen den Tabellenvierten aus Wolfsburg nehmen.

Samstag, 20.02.2021



Der Rekordmeister seinerseits trifft am Samstagnachmittag auf den Dritten Frankfurt, im Top-Spiel empfängt das abgeschlagene Schlusslicht Schalke beim Revier-Derby den zuletzt schwächelnden BVB, der nach seinem 3:2 im Champions-League-Achtelfinale in Sevilla gegen den Erzrivalen endgültig den Turnaround schaffen will.

Am Sonntag finden gleich drei Begegnungen statt, so sind die Europa-League-Teilnehmer Leverkusen und Hoffenheim in Augsburg und gegen Bremen gefragt, außerdem gastiert Leipzig bei der Alten Dame – Das sind die voraussichtlichen Aufstellungen am 22. Bundesliga-Spieltag.


Freitag, 19.02.2021
DSC: Ortega – Brunner, Pieper, Nilsson, Laursen – F. Kunze, Prietl – Doan, Vlap, Voglsammer – Klos

Sollte Ritsu Doan (leichten Innenbanddehnung) nicht rechtzeitig fit werden , könnte er von Christian Gebauer vertreten werden. Auch Winterzugang Musaya Okugawa ist eine Option. Mittelfeldmann Michel Vlap wird nach seinem Debüt samt Tor beim 3:3 in München erneut beginnen.

VfL: Casteels – Mbabu, Lacroix, Brooks, Paulo Otavio – X. Schlager, Arnold – R. Baku, Gerhardt, R. Steffen – Weghorst

Personell kann Trainer Oliver Glasner aus dem Vollen schöpfen, hat nach acht ungeschlagenen Spielen in Serie und zuletzt fünf Partien ohne ein einziges Gegentor allerdings keinen Grund, an seiner eingespielten Elf Veränderungen vorzunehmen.


Samstag, 20.02.2021
BMG: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Neuhaus – Hofmann, Stindl, Lazaro – Plea

Marcus Thuram und Denis Zakaria dürften nach überstandenen Knieproblemen in den Kader zurückkehren. Im Angriff könnte Breel Embolo statt Alassane Plea beginnen, in der Defensive sind Tony Jantscke sowie Oscar Wendt mögliche Alternativen zu Nico Elvedi und Ramy Bensebaini.

FSV: Zentner – St. Juste, Bell, Niakhaté – da Costa, Mwene – Barreiro, Kohr – Latza – Onisiwo, Ad. Szalai

Edimilson Fernanden (Sprunggelenk) und Robin Quaison (Knieprellung) fallen weiterhin aus. Ansonsten werden keine großen Umstellungen erwartet, Neuzugang Robert Glatzel könnte nach seinem Joker-Tor beim 2:2 in Leverkusen anstelle von Adam Szalai beginnen.

Samstag, 20.02.2021
SCF: F. Müller – Gulde, Lienhart, Heintz – Schmid, Santamaria, Höfler, Günter – Höler, Grifo – Demirovic

Für Chang-Hoon Kwon kommt die Partie nach seiner Wadenbeinverletzung noch zu früh. Bei Roland Sallai (nach Kapselbandverletzung im Sprunggelenk) sieht es gut aus, Keven Schlotterbeck (muskuläre Probleme) dürfte dagegen erneut fehlen. Lucas Höler könnte Woo-Yeong Jeong auf die Bank verdrängen.

FCU: Karius – Friedrich, Knoche, N. Schlotterbeck – Trimmel, Andrich, Gießelmann – Gentner, Ingvartsen – Pohjanpalo, Awoniyi

Samstag, 20.02.2021
SGE: Trapp – Tuta, Hinteregger, Ndicka – Hasebe, Rode – Durm, Kamada, Younes, Kostic – Silva

In der Mittelfeldzentrale dürfte Djibril Sow (5. Gelbe) von Sebastian Rode vertreten werden. Hinter dem angeschlagenen Angreifer André Silva steht ein Fragezeichen, als Ersatz stünde Luka Jovic bereit. Für den ebenfalls angeschlagenen Erik Durm könnte Almamy Toure in die Startelf rücken.

FCB: Neuer – Süle, J. Boateng, Alaba, Davies – Kimmich, Goretzka – L. Sané, Tolisso, Coman – Lewandowski

Nach Thomas Müller wurde auch Benjamin Pavard positiv auf das Coronavirus getestet und dürfte von Niklas Süle ersetzt werden. Douglas Coasta fällt mit einem Haarriss im rechten Mittelfußknochen aus, auch Serge Gnabry (Muskelfaserriss im linken Oberschenkel) fehlt weiterhin. Leon Goretzka steht nach überstandener Corona-Infektion und anschließenden Wadenproblemen vor seiner Kader-Rückkehr.

Samstag, 20.02.2021
KOE: T. Horn – Cestic, Jorge Meré, Czichos – M. Wolf, Jakobs – Skhiri – Özcan, Rexhbecaj – Duda – Dennis

Sebastiaan Bornauw musste sich einem Eingriff am Rücken unterziehen und fällt daher weiterhin aus. Hinter Marius Wolf (doppelter Bänderriss im Sprunggelenk) steht noch ein Fragezeichen, als Alternativen stehen Kingsley Ehizibue und Benno Schmitz parat. Bei Ondrej Duda (Rippenblessur) dürfte die Zeit reichen.

VfB: Kobel – Mavropanos, Anton, Kempf – Sosa – W. Endo, Mangala – Wamangituka – P. Förster, Castro – Kalajdzic

Marc-Oliver Kempf dürfte nach überstandener Erkältung in die Startelf zurückkehren. Falls Kapitän Gonzalo Castro (nach Oberschenkelverletzung) zur Verfügung steht, müsste wohl Erik Thommy Platz machen.

Samstag, 20.02.2021
S04: Fährmann – Becker, Mustafi, Nastasic, Kolasinac – Stambouli, S. Serdar – William, Bentaleb, Harit – Hoppe

Salif Sané (Knieprobleme) und Klaas-Jan Huntelaar (Muskelverletzung) fehlen weiterhin. Sollte auch Matija Nastasic (nach Wadenblessur) erneut ausfallen, dürfte erneut Malick Thiaw neben Winterzugang Skhodran Mustafi in der Abwehrzentrale beginnen. Benito Raman und Alessandro Schöpf sind Startelf-Kandidaten, Nabil Bentaleb könnte eine weitere Chance erhalten.

BVB: Bürki – Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro – Delaney – Dahoud, Reyna -Reus, Sancho – Haaland

Möglicherweise kehrt der etatmäßige Stammtorwart Roman Bürki nach seiner Schulterverletzung zwischen die Pfosten zurück. Im Vergleich zum Champions-League-Spiel in Sevilla dürfte Chefcoach Edin Terzic gerade im Mittelfeld Veränderungen vornehmen. Thorgan Hazard könnte nach überstandener Muskelverletzung im Oberschenkel in den Kader zurückkehren.

Sonntag, 21.02.2021
FCA: Gikiewicz – Oxford, Gouweleeuw, Uduokhai – Strobl, Gruezo – Framberger, Pedersen – Caligiuri, Benes – Hahn

Die wiedergenesenen Abwehrmänner Felix Uduokhai und Raphael Framberger kehren in den Kader zurück. Rani Khedira drängt in die Anfangself, für ihn müsste Tobias Strobl weichen. In der Offensive sind Marco Richter sowie Ruben Vargas Startelf-Kandidaten.

B04: Hradecky – Fosu-Mensah, S. Bender, Tapsoba, Sinkgraven – Aranguiz – Wirtz, Amiri – Diaby, Schick, Bailey

Hinter Stammkeeper Lukas Hradecky (Fersenprobleme) steht ein Fragezeichen. Nach der Europa-League-Partie in Bern dürfte Chefcoach Peter Bosz rotieren lassen. So dürften etlicke Akteure wie Charles Aranguiz, Sven Bender oder Moussa Diaby und Julian Wirtz in die Startelf zurückkehren.

Sonntag, 21.02.2021
BSC: Jarstein – Pekarik, Stark, Alderete, Mittelstädt – Tousart, Ascacibar – Lukebakio, Darida, Matheus Cunha – Piatek

Gerade im Mittelfeld hat Trainer Pal Dardai die Qual der Wahl, Sami Khedira ist nach zwei Joker-Einsätzen ebenso ein möglicher Startelf-Kandidat wie Rückkehrer Vladimir Darida und Matteo Guendouzi. Offensiv ist Matthew Leckie eine Option, Matheus Cunha könnte zentral Krystzof Piatek ersetzen. Neuzugang Nemanja Radonjic (Adduktoren) ist fraglich.

RBL: Gulacsi – Orban, Upamecano, Halstenberg – T. Adams, Sabitzer, Kampl, Angelino – Dani Olmo, Nkunku – Sörloth

Nach dem 0:2 gegen Liverpool in der Königsklasse wird Julian Nagelsmann auf Rotation setzen. In der Abwehr dürften Marcel Halstenberg und Willi Orban beginnen, im Angriff könnten Yussuf Poulsen oder Alexander Sörluth eine Startelf-Chance erhalten.

Sonntag, 21.02.2021
TSG: Baumann – Bogarde, Grillitsch, Richards – Gacinovic, John – Rudy, Samassekou – Baumgartner – Dabbur, Bebou

Im Vergleich zum Europa-League-Spiel in Molde dürfte Trainer Sebastian Hoeneß etliche Veränderungen vornehmen. Kevin Vogt ist nach seiner 5. Gelben gesperrt, Stefan Posch wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Andrej Kramaric (Sprungelenksverletzung) könnte wieder zur Verfügung stehen.

SVW: Pavlenka – Veljkovic, Toprak, Moisander – Gebre Selassie, Augustinsson – Möhwald – M. Eggestein, Schmid – Rashica – Sargent

In der Defensive drückt der Schuh, mit Ludwig Augustinsson sowie Marco Friedl und Milos Veljkovic sind gleich drei Abwehrspieler angeschlagen. Für sie stünden Felix Agu, Niklas Moisander und der wiedergenesene Christian Groß bereit. Vorne sind Leonardo Bittencourt und Davie Selke mögliche Optionen.

Für mich gibt es nur entweder-oder. Also entweder voll oder ganz!

— Toni Polster