1. Bundesliga

Bundesliga-Referee Osmers: Profi-Schiedsrichter wird kommen

09:31 Uhr | 11.01.2019

Der Bundesliga-Schiedsrichter Harm Osmers rechnet in Zukunft mit Profi-Schiedsrichtern im deutschen Fußball.

«Das ist auf jeden Fall der nächste logische Schritt, und ich denke schon, dass es spätestens in zehn Jahren umgesetzt wird», sagte der 33-Jährige aus Hannover in einem Interview der Düsseldorfer «Rheinischen Post». Er sei «ja dann glücklicherweise noch im entsprechenden Alter. Ehrlich gesagt ist es ja jetzt schon eine Übergangsphase. In vielen Bereichen sind wir wie Profis unterwegs», sagte Osmers.

Er gehe davon aus, dass Aspekte wie Training, Schulungen und medizinische Behandlung immer weiter ausgebaut würden. «Wir sind da schon auf einem guten Weg. Ich verspreche mir viel durch die Akademie, die vom DFB in Frankfurt geplant wird, als zentrales Wissenszentrum», sagte der Bundesliga-Referee.

(dpa)

Hitzfeld: Nationalmannschaft mit Löw auf dem richtigen Weg

vor 3 Monaten


Ihre Kritik an Herrn Faßbender ist sicherlich berechtigt, jedoch gibt es während dieser WM kaum noch Chancen, ihn auszutauschen. Das hängt auch damit zusammen, dass er als Leiter des WDR-Sports ein Moderationsvorrecht genießt und dieses dementsprechend ausnutzt. Wir bedauern, Ihnen keine bessere Mitteilung machen zu können.

— Das WM-Service-Team der ARD antwortet auf eine Anfrage der Frankfurter Rundschau, warum ausgerechnet Heribert Faßbender die WM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft kommentiere