1. Bundesliga

Bundesliga-Spieltag erinnert an Holocaust-Opfer

13:39 Uhr | 11.01.2019

Der Rückrundenauftakt der Fußball-Bundesliga vom 18. bis 20. Januar setzt zum insgesamt 15. Mal ein Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. Unter dem Motto "!Nie wieder" wird am 19. Spieltag mit zahlreichen Aktionen in den Stadien sowie bei Partien der 2. Bundesliga, der 3. Liga und der Frauen-Bundesliga an die Opfer des Holocausts erinnert.

Bereits am Wochenende besuchen zudem DFB-Präsident Reinhard Grindel, der DFB-Integrationsbeauftragte Cacau und DFL-Präsident Reinhard Rauball die von der DFB-Kulturstiftung geförderte Versammlung "Erinnern reicht nicht!" in Frankfurt. Anlässlich der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar 1945 findet seit 15 Jahren der Erinnerungstag des deutschen Fußballs statt.

(sid)

Verteidiger Schmidt bleibt bei Holstein Kiel

vor 3 Monaten


Ich rotiere höchstens, wenn ich Opfer des Rotationsprinzips werde.

— Oliver Kahn