BVB eröffnet Maatsen-Poker: Erstes Angebot unter Ausstiegsklausel

von Ahmet Cirakman06:34 Uhr | 07.06.2024
Bleibt Ian Maatsen dem BVB erhalten? Foto: Uwe Kraft/AFP via Getty Images
Foto: Bleibt Ian Maatsen dem BVB erhalten? Foto: Uwe Kr

Ian Maatsen, der ohne Eingewöhnungszeit direkt bei Borussia Dortmund durchstarten konnte, soll im Sommer fest verpflichtet werden. Wie Transferexperte Fabrizio Romano berichtete, wird der BVB seinem Stammklub FC Chelsea bald ein erstes Angebot vorlegen. Der Poker um den Linksverteidiger wäre damit eröffnet.

Ian Maatsen
Aston VillaAbwehrNiederlande
Zum Profil

Person
Alter
22
Fuß
L
Marktwert
9,6 Mio. €
Daten

Premier League

Spiele
12
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
1--

BVB bietet 25 Millionen

Die erste geplante Offerte steht in den Startlöchern: Mit einem Angebot in Höhe von 25 Millionen Euro möchte der BVB die Verhandlungen eröffnen. Das Angebot liegt damit 15 Millionen Euro unter Maatsens Ausstiegsklausel. Die Borussen möchten – trotz hoher Champions-League-Prämie – jedoch weniger für den Defensivspieler bezahlen. Laut Romano werden beide Vereine in den kommenden Tagen über einen möglichen Maatsen-Deal verhandeln.

Der 22-Jährige kann im Januar auf Leihbasis zu den Schwarzgelben. Auf der linken Abwehrseite wurde er kurz nach seiner Ankunft direkt Stammspieler, nachdem die Dortmunder einen Ersatz für den verletzten Ramy Bensebaini gesucht hatten. Bei Chelsea besitzt Maatsen noch einen Vertrag bis 2026. Eine Ausstiegsklausel im Kontrakt beträgt laut „Transfermarkt“ rund 40 Millionen Euro. Schon seit längerem kursieren Gerüchte, dass Borussia Dortmund über einen festen Kauf des Niederländers nachdenkt. Sowohl die Fans als auch der Spieler selbst wünschen sich einen Verbleib beim BVB.

Maatsen wird wohl teurer

Die Klub-Verantwortlichen basteln nun mit Hochdruck am Kader für die kommende Saison. Dabei ist Maatsen die Transferpriorität des BVB. Es ist offen, wie weit die Dortmunder mit dem ersten Angebot in den Verhandlungen kommen. Sollte Chelsea weit über 25 Millionen Euro verlangt, werden sich die Westfalen nach Alternativen umschauen. Allerdings hat der BVB im Poker um den Außenverteidiger eine gute Verhandlungsposition.

Chelsea kann sich einen Verkauf des 22-Jährigen durchaus vorstellen. Der Premier-League-Klub ist im Sommer auf Transfereinnahmen angewiesen. Andere Interessenten – unter anderem Aston Villa wurde mit Maatsen in Verbindung gebracht – könnten dem BVB jedoch einen Strich durch die Rechnung machen.

Lieferte in der vergangenen Saison ab

Von 23 Spielen für den BVB, spielte Maatsen nur eins nicht von Anfang an. Insgesamt glänzte der niederländische Nationalspieler, der von Nationaltrainer Ronald Koeman aus dem vorläufigen Kader für die Europameisterschaft gestrichen wurde, mit starker Abwehrarbeit. Sowohl in der abgelaufenen Bundesliga-Saison, als auch in der Champions League. Dort erreichte er mit der Borussia das Finale, unterlag dort aber Rekordsieger Real Madrid mit 0:2.





Manchester United wird gegen Liverpool nicht einschlafen, sondern im Schlaf gewinnen.

— Paul Merson