BVB gibt konkrete Offerte für Musaba ab – Konkurrenz aus Spanien

von Jan Lange18:35 Uhr | 30.04.2020
Borussia Dortmund hat mit Jude Bellingham das nächste Fußball-Talent verpflichtet. Foto: Friso Gentsch/dpa
Mitte April vermeldete ein französischer Journalist, dass Borussia Dortmund und der VfB Stuttgart Interesse an Anthony Musaba haben. Der 19-Jährige läuft derzeit noch in der zweiten niederländischen Liga auf und weiß dort zu überzeugen. Er scheint sogar so sehr zu überzeugen, dass ihm der BVB nun, wie auch ein spanischer Topklub, ein konkretes Angebot vorgelegt haben soll.

Nijmegen hängt fest: Musaba empfiehlt sich für höhere Aufgaben

Zum Ende der Saison 2016/2017 musste sich die NEC Nijmegen aus der Eredivisie verabschieden. Seither hängt der Traditionsklub in der Zweitklassigkeit fest und schafft den Wiederaufstieg nicht mehr. Die NEC muss auch im dritten Jahr in Folge im Unterhaus bleiben. Die Saison in den Niederlanden wurde ohne Auf- und Abstieg beendet. Deswegen droht dem Klub nun der Verlust eines seiner größten Talente.

11

Anthony Musaba
C. BrüggeAngriffNiederlande
Zum Profil

Person
Alter
19
Größe
1,82
Fuß
B
Saison 2020/2021

Jupiler League

Spiele
6
Tore
2
Vorlagen
-
Karten
---


Vor einigen Wochen meldete der französische „Eurosport“-Journalist Manu Lonjon vom Interesse des VfB Stuttgart, Borussia Dortmund und einiger anderer Teams an Anthony Musaba. Nun gab der Reporter ein Update zu seiner ursprünglichen Meldung. Während er den VfB überhaupt nicht mehr erwähnt, soll es vom BVB inzwischen ein konkretes Angebot geben. Jedoch sind die Dortmunder nicht der einzige Topklub, der eine Offerte für den 19-Jährigen abgegeben hat. Laut Lonjon hat dies auch Atletico Madrid getan, während Olympique Marseille noch in Gesprächen sein soll. Von den Franzosen gibt es noch keine Angebot.



Bei der NEC Nijmegen besitzt Anthony Musaba noch ein bis 2021 gültiges Arbeitspapier. Der Verein kann jedoch eine Option ziehen durch die sich der Vertrag um ein Jahr verlängert. Somit wäre der Klub im Sommer nicht unbedingt gezwungen den Youngster ziehen zu lassen, um noch eine Ablöse zu erhalten. Es scheint jedoch fast unausweichlich, dass Musaba, der in 26 Pflichtspielen an 16 Treffern beteiligt war (neun Tore, fünf Vorlagen), den Arbeitgeber wechselt, sobald das Transferfenster öffnet. Der Flügelspieler ist bereit für den nächsten Schritt.


(fussballeck)



Das ist Schnee von gestern, ich hab' die Nase voll davon.

— Rainer Zobel zur Kokainaffäre um Christoph Daum