1. Bundesliga

Dardai-Abschied bei Hertha: «Nichts Besonderes»

15:45 Uhr | 16.05.2019

1:1 Lazaro (34.)
0:1 Havertz (28.)
1:2 Lucas Alario (38.)
1:3 Brandt (54.)
1:4 Lucas Alario (72.)
1:5 Lucas Alario (88.)

90' 15:30 HZ ENDE

Pal Dardai hat Hertha BSC für sein letztes Spiel als Cheftrainer auf Wiedergutmachung eingestellt.

Einen kläglichen Saisonabschluss wie in den jüngsten Jahren gegen RB Leipzig (2:6) und Bayer Leverkusen (2:6) soll es am Samstag im Berliner Olympiastadion nicht mehr geben. «Wir haben uns zuletzt im allerletzten Spiel ein bisschen blamiert und viele Tore kassiert. Jetzt haben wir die Mannschaft eingeschworen, wir wollen es besser machen», sagte Dardai vor der Partie gegen den Champions-League-Anwärter Bayer Leverkusen. Für ihn selbst sei die Partie «nichts Besonderes, wirklich».

Dardai verabschiedet sich ab Sommer in eine berufliche Auszeit. Nach der verkündeten Entscheidung habe er «sofort sehr viele Anfragen» von anderen Clubs bekommen, verriet Dardai: «Ich habe alle abgelehnt, mache erst einmal Pause.» Viereinhalb Jahre harte Arbeit als Chefcoach hätten «viel Kraft» gekostet. Nach der Auszeit werde er zuerst mit Hertha reden, welche neue Aufgabe es gebe, sagte Dardai.

(dpa)

Weitere Informationen
Kovac zur «Robbery»-Abschied: Werden «ganz bestimmt fehlen»

vor 7 Tagen


Relevante News

Kult-Keeper Kiraly beendet Karriere
22.05.2019 21:47 | 1. Bundesliga
Völler: Havertz bleibt, Bayer hofft bei Brandt
19.05.2019 14:35 | 1. Bundesliga

Wenn schon vier Leute so viele Fehler machen, dann ist es vielleicht richtig, dass man auf eine Dreierkette umstellen sollte.

— Ralf Rangnick