1. Bundesliga

Der Bart ist ab: SC-Klubchef Keller "darf" sich wieder rasieren

13:00 Uhr | 12.02.2018

1:0 Anton (28.)
2:0 Klaus (54.)
2:1 Gulde (88.)

90' 15:30 HZ ENDE

Kaum war der SC Freiburg rasiert, kam der Bart ab: Das 1:2 (0:1) der Breisgauer bei Hannover 96 hatte für Fritz Keller auch etwas Gutes. Der Klubchef des Fußball-Bundesligisten konnte sich endlich von seinem eher ungeliebten Schnurrbart trennen. "Darüber freue ich mich - das einzig Schöne daran", sagte der 60-Jährige nach der Niederlage am Samstag.

Vor der Partie in Niedersachsen waren die Freiburger in neun Punktspielen in Folge ungeschlagen geblieben. Keller hatte sich während dieser Erfolgsserie einen Schnurrbart als Glücksbringer stehen lassen.

(sid)

Weitere Informationen
FCB muss Europa-Ruf aufpolieren - Rummenigges böse Vorahnung

vor einem Jahr


Relevante News

Nürnberg verabschiedet sich mit herber Pleite
18.05.2019 17:28 | 1. Bundesliga
Freiburg bangt um Haberer und Terrazzino
16.05.2019 14:45 | 1. Bundesliga
Schwarzwaldmilch bleibt Freiburger Hauptsponsor
13.05.2019 15:23 | 1. Bundesliga
Freiburg will Grundspannung halten
09.05.2019 14:45 | 1. Bundesliga

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag...

— Dragoslav Stepanovic auf die Frage eines Reporters, was die kommende Woche bringe