DFB-Geldstrafen für Düsseldorf, Wolfsburg, Fürth, Duisburg, Rostock und Uerdingen

von Jean-Pascal Ostermeier15:47 Uhr | 05.06.2019
Die Bundesligisten Fortuna Düsseldorf und VfL Wolfsburg, der Zweitligist SpVgg Greuther Fürth sowie die Drittligisten Hansa Rostock, MSV Duisburg und KFC Uerdingen sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen Fehlverhaltens der Anhänger jeweils zu Geldstrafen verurteilt worden.


Die Düsseldorfer müssen 26.000 Euro zahlen, die Wolfsburger 5000, die Fürther 10.200, die Krefelder 2000, die Duisburger 1500 und die Rostocker 350. Die Urteile sind rechtskräftig.

SID rd er

(sid)

Relevante News

Hachinger Börsenabenteuer startet mit 8,10-Euro-Aktie
vor 16 Minuten | 3. Liga & Regionalligen
Gebhart wechselt erneut zu 1860
vor 5 Stunden | 3. Liga & Regionalligen
Forsberg trainiert weiter nur individuell
vor 7 Stunden | 1. Bundesliga

Ich würde mich selbst als sehr bodenbeständigen Spieler bezeichnen. Ja, bodenbeständig, so würde ich mich charakterisieren. (Erneute Nachfrage, was er denn damit meine) Das bedeutet, dass ich nach dem Wechsel nach Bordeaux wieder zum HSV zurückgekehrt bin. Das ist eben dieses Bodenbeständige an mir.

— Manfred Kaltz' Antwort auf die Nachfrage des Moderatoren, ob er nicht bodenständig meine