DFL verweigert keinem der 52-Bundesliga-Bewerber die Lizenz

von Jean-Pascal Ostermeier18:04 Uhr | 19.04.2017
Alle Bundesliga-Bewerber erhalten von DFL die Lizenz
Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat allen 52 Bewerbern im Lizenzierungsverfahren für die Saison 2017/18 in der Bundesliga bzw. 2. Liga Grünes Licht gegeben. "Keinem der 52 Bewerber wurde in diesem Schritt die Spielberechtigung verweigert. Einige Klubs müssen bis Ende Mai aber Bedingungen erfüllen, um im Falle der sportlichen Qualifikation die Spielberechtigung zu erhalten. Andere erhielten die Lizenz unter Auflagen", teilte die DFL am Mittwoch mit.

Die Vereine können innerhalb einer Woche Beschwerde gegen die Erstentscheidung einlegen. Anfang Mai erfolgt die zweite DFL-Entscheidung, nach der fünf Tage bleiben, um erneut Beschwerde einzulegen. Anschließend findet die erste Sitzung des Lizenzierungsausschusses statt, der final über die zweite Beschwerde entscheidet. Die endgültige Entscheidung über die eventuelle Erfüllung von Bedingungen und die Vergabe der Lizenzen trifft der Lizenzierungsausschuss Anfang Juni.


Die DFL überprüft satzungsgemäß "zur Sicherstellung eines integren und fairen Wettbewerbs" neben der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Klubs auch infrastrukturelle, rechtliche, personell-administrative, medientechnische und sportliche Kriterien.

(sid)

Relevante News

1,57 Millionen sehen Drittliga-Topspiel im Ersten
vor 23 Stunden | 3. Liga & Regionalligen
3. Liga: Remis zum Auftakt zwischen 1860 und Preußen Münster
19.07.2019 20:57 | 3. Liga & Regionalligen
Hansa holt Stürmer Verhoek
19.07.2019 10:34 | 3. Liga & Regionalligen

Wenn wir das Problem nicht in den Griff kriegen, haben wir ein Problem.

— Joachim Philipkowski