1. Bundesliga

Eberl hofft weiter auf Verpflichtung von Oxford

13:19 Uhr | 09.01.2018

1:0 Sörensen (34.)
2:1 Terodde (90.)
1:1 Raffael (69.)



Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat den Kampf um die Verpflichtung von Reece Oxford noch nicht aufgegeben.

«Ich hoffe, dass es kein utopisches Angebot mehr von einem anderen Verein geben wird. Dann hätten wir eine Chance, dass Reece zu uns zurückkommt», wird Sportdirektor Max Eberl auf der Vereinswebsite zitiert.

Die Gladbacher hatten den 19 Jahre alten Abwehrspieler von West Ham United zu Saisonbeginn vom Premier-League-Club ausgeliehen, mussten ihn aber zur Winterpause wieder ziehen lassen, weil der Engländer nicht auf eine vereinbarte Anzahl von Pflichtspieleinsätzen kam und bei West Ham noch einen Vertrag bis 2021 hat.

Der talentierte Defensivspieler hat trotz geringer Einsatzzeiten einen guten Eindruck in Mönchengladbach hinterlassen. «Er hat bei uns in den fünf Monaten eine gute Entwicklung genommen. Er hat warten müssen auf seine Chance, sie dann aber eindrucksvoll genutzt», meinte Eberl. Für den englischen Junioren-Nationalspieler müssten die Gladbacher wohl eine Ablösesumme von etwa zehn Millionen Euro bezahlen.

(dpa)

Weitere Informationen
Unauffällige Premiere für Videoassistent in England

vor 3 Monaten


Relevante News
Vogts kritisiert Ex-Klub Mönchengladbach
17.04.2018 10:16 | 1. Bundesliga
Eberl verteidigt Hecking und wirbt um Vertrauen
16.04.2018 20:45 | 1. Bundesliga
Gladbach macht 6,6 Millionen Euro Gewinn
16.04.2018 18:22 | 1. Bundesliga

„Der saß auf der Tribüne und schwenkte ein T-Shirt über dem Kopf. Sein Name ist Diego.”

— Ruud van Nistelrooy nach dem 0:0 gegen Argentinien auf die Frage nach dem besten Südamerikaner