FC Bayern hat U-21 Europameister Ridle Baku im Blick

von till.pfenning14:43 Uhr | 28.06.2021

Durch den Abgang von Linksverteidiger-Star David Alaba zu Real Madrid, verloren die Münchner bereits einen wichtigen offensiven Außenverteidiger und Spielmacher. Ridle Baku ist ein Spieler, der in Zukunft für die Gegenseite eine Alternative wäre.

Ridle Baku
WolfsburgMittelfeldDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
24
Größe
1,76
Gewicht
68
Fuß
R
Daten

Bundesliga

Spiele
116
Tore
12
Vorlagen
15
Karten
12-1

Ein neuer „dynamischer“ Rechtsverteidiger

Nagelsmann ist bekannt dafür in seiner Zeit bei RB Leipzig sehr offensiven Fußball gespielt zu haben. Dabei waren die Außenverteidiger sehr wichtig, um die Breite in der Offensive sicherzustellen.

Mit Benjamin Pavard als Rechtsverteidiger, hat Nagelsmann einen der besten defensiven Spieler auf dieser Position zur Auswahl. Allerdings ist Pavard offensiv nicht unbedingt die beste Option. In einem Interview von „kicker“ mit Bayern Sportvorstand Hasan Salihamid?i?, wurde dies und mehr klar: Pavard nannte er „einen der stabilsten Rechtsverteidiger überhaupt“, sagte aber auch, dass man den Transfermarkt beobachten werde. Außerdem bestätigte er Münchens Interesse an Wolfsburger Rechtsverteidiger Ridle Baku. Erste Gerüchte über das Interesse waren bereits im Sommer 2020 bekannt.

Ridle Baku als neue Alternative für Nagelsmann

Ridle Baku (23 Jahre), gebürtig Bote Nzuzi Baku, ist ein deutscher Rechtsverteidiger für den VfL Wolfsburg. Er ist außerdem Teil der U-21 Nationalmannschaft und ist amtierender U-21 Europameister.

Er begann seine Karriere 2007 beim Nachwuchsleistungszentrum des 1. FSV Mainz 05. Dort arbeitete er sich durch die Jugendteams und wurde schließlich 2017 mit seinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft belohnt. In dieser Saison verhalf er, mit einigen wenigen Einsätzen und einem wichtigen Tor im letzten Bundesliga Spiel, Mainz zum Klassenerhalt.

Zu Beginn wurde er als rechter Mittelfeldspieler eingesetzt, allerdings wanderte er nachher auf die Rechtsverteidiger-Position und wurde dort Stammspieler. Bei Mainz wurde er meist defensiv eingesetzt und erzielte so in 54 Einsätzen nur 3 Tore und 5 Vorlagen.

Der Wechsel zum VfL Wolfsburg erwies sich als eine gute Entscheidung für den Spieler. Seine offensiven Qualitäten, die er durch seine Erfahrung im Mittelfeld erlangte, kann er hier voll ausspielen. Er erzielte in bisher 35 Einsätzen, sechs Tore und acht Vorlagen und war immer wieder an gefährlichen Offensivaktionen beteiligt. Seine Geschwindigkeit und Dribbelstärke, sticht dabei besonders hervor.

Ein Wechsel in diesem Sommer ist höchst unwahrscheinlich, da für Baku mit momentan ca. 25 Millionen Euro zu rechnen wäre und er bis 2025 bei Wolfsburg unter Vertrag steht. Eine Ausstiegsklausel ist nicht bekannt. Außerdem hat der FC Bayern momentan Vertragsprobleme, um die sich zuerst gekümmert werden muss. Auch wenn Baku von Jogi Löw für die EM nicht berücksichtigt wurde, bleibt er ein aufregender Mann für die Zukunft.





Manchmal hat er mir die Mannschaft zu viel nach vorne gepusht.

— Bayern-Trainer Hansi Flick über Thomas ,,Radio" Müller.