1. Bundesliga

FCA-Coach Schmidt entschuldigt sich nach 1:8 «vor der Liga»

20:53 Uhr | 18.05.2019

1:0 Weghorst (21.)
2:0 Weghorst (37.)
3:0 Knoche (41.)
4:0 Weghorst (55.)
5:0 Ginczek (57.)
6:0 Rexhbecaj (60.)
7:1 Brekalo (85.)
8:1 Danso (89., Eigentor)
6:1 Schieber (82.)

90' 15:30 HZ ENDE

Trainer Martin Schmidt vom FC Augsburg hat sich nach der 1:8-Niederlage seines Teams beim VfL Wolfsburg bei der gesamten Fußball-Bundesliga entschuldigt.

«Ich muss mich glaube ich auch vor der Liga entschuldigen. Das war heute nicht konkurrenzfähig», sagte der Schweizer.

Im Falle eines Augsburger Sieges in Wolfsburg hätten nach dem letzten Spieltag Eintracht Frankfurt und Werder Bremen die Plätze sechs und sieben belegt. Die Schützenhilfe des FCA blieb aber aus. «Wir waren heute mit dem allerletzten Aufgebot hier. Klar, waren Leute dabei, die lange nicht mehr gespielt haben. Trotzdem darf das nicht passieren, was heute passiert ist», sagte Schmidt. «Ich kann es fast nicht fassen. Das ist eine große Enttäuschung.»

(dpa)

Weitere Informationen
Die Bundesliga-Rekordtorjäger: Gerd Müller auf Platz eins, Lewandowski nun Fünfter

vor 30 Tagen


Relevante News

FC Augsburg verpflichtet Schweizer Vargas
vor einer Stunde | 1. Bundesliga
Vom Bolzplatz ins Rampenlicht: Marco Richter will mehr
vor 2 Stunden | U21 Europameisterschaft
Fußball-Bundesliga in zwei Wochen aktiv
14.06.2019 18:49 | 1. Bundesliga

Ich glaube, sein Problem liegt zwischen den Ohren.

— Werner Hansch über Uwe Leifeld, nachdem dieser mehrere hochkarätige Chancen vergeben hatte