1. Bundesliga

FCN-Coach Köllner adelt Funkel: «Zieh 120 Hüte»

11:15 Uhr | 17.01.2019

Michael Köllner zollt seinem Trainerkollegen von Mitaufsteiger Fortuna Düsseldorf größte Anerkennung.

«Vor Friedhelm Funkel habe ich einen Heidenrespekt und ziehe 120 Hüte», sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg dem «Kicker» über den 65-Jährigen. «Diesen Mechanismen über so viele Jahre jeden Tag zu trotzen, die Kabine immer im Griff zu haben, das fordert», ergänzte der 49 Jahre alte Köllner. Jeden Tag müsse ein Trainer gefühlt unzählige Entscheidungen treffen, jeder Blick zähle.

«Wenn du das nicht hinbekommst, fliegt es dir um die Ohren. Sollte ich also in Friedhelms Alter Opa sein, schiebe ich lieber den Kinderwagen», sagte Köllner. Funkel selbst erwähnte in dem Doppel-Interview des Fachmagazins, es mache Spaß, auch wenn er schon 65 sei. «Aber: Ich fühle mich nicht so, das Alter spielt für mich keine Rolle.»

Düsseldorf und Funkel hatten den im Sommer auslaufenden Vertrag nach zwischenzeitlich heftigen Turbulenzen um ein Jahr verlängert. Der Kontrakt gilt aber nur für den Fall des Klassenverbleibs. Die Fortuna ist vor der Rückrunde mit 18 Punkten Tabellen-14., Nürnberg belegt mit sieben Zählern weniger Position 18.

(dpa)

Weitere Informationen
Alaba: Wegen Aufholjagd-Trubels nicht verrückt machen

vor einem Monat


Relevante News
Düsseldorfer Zimmer droht lange Pause
17.02.2019 19:51 | 1. Bundesliga
Bayer gegen Fortuna: Duell der Selbstbewussten
16.02.2019 17:06 | 1. Bundesliga
Zorc kann Funkel-Kritik nicht nachvollziehen
16.02.2019 13:52 | 1. Bundesliga

Wenn man über rechts kommt, muss die hintere Mitte links wandern, da es sonst vorn Einbrüche gibt.

— Karl-Heinz Rummenigge