Freiburg bangt um Haberer und Terrazzino

von Jean-Pascal Ostermeier14:45 Uhr | 16.05.2019
Fußball-Bundesligist SC Freiburg bangt vor dem letzten Saisonspiel gegen Absteiger 1. FC Nürnberg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) um die Einsätze von Mittelfeldspieler Janik Haberer und Stürmer Marco Terrazzino, die nach Angaben von Trainer Christian Streich beide angeschlagen sind. Der Coach versprach, dass seine Mannschaft nach dem 0:3 bei Absteiger Hannover 96 am vergangenen Wochenende gegen den Club ein anderes Gesicht zeigen werde: "Wir gehen gegen Nürnberg mit Energie und totaler Entschlossenheit auf den Platz. Das kann ich garantieren."


Am Rande der üblichen Spieltagskonferenz teilten die Breisgauer zudem mit, dass das Verwaltungsgericht Freiburg einen Eilantrag von klagenden Anwohnern für einen Baustopp am neuen SCF-Stadion abgelehnt habe. Dadurch könnten die Baumaßnahmen wie geplant fortgesetzt werden.

(sid)

Meine Mannschaft ist fünfzehn- oder sechzehn Mal ins Abseits gerannt. Das haben wir auch die ganze Woche geübt.

— Manfred Krafft