Freistoßschütze des Tages: Philipp Max

von Jean-Pascal Ostermeier11:30 Uhr | 10.11.2019
Philipp Max mit präzisem Freistoß gegen Paderborn
Der Ball flog wunderbar ins rechte Eck, Philipp Max drehte ab - und stand zunächst einmal alleine da. "Ich habe mich erst gefragt, was ist denn passiert", sagte der Abwehrspieler, der eigentlich mehr seiner Teamkollegen des FC Augsburg erwartet hatte, um seinen Treffer gegen den SC Paderborn zu bejubeln.


Sein präziser Schuss in der 41. Minute hatte genau eine Kamera im Tor getroffen, weshalb der Ball unmittelbar aus dem Tor zurück aufs Feld titschte. Das Netz bewegte sich kaum - das Stadion und auch Teile der FCA-Mannschaft fragten sich: War das wirklich ein Tor?

Ja, war es. "Ich war am Anfang der Einzige, der gesehen hat, dass der Ball drin war", sagte der 26-Jährige lachend. Letztlich war es dem Linksfuß ziemlich egal, wie der so wertvolle Treffer beim 1:0 (1:0), einem "extrem wichtigen Sieg" für die bayerischen Schwaben, gefallen war.

31

Philipp Max
AugsburgAbwehrDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
26
Größe
1,77
Gewicht
77
Fuß
L
Saison 2019/2020

Bundesliga

Spiele
12
Tore
2
Vorlagen
3
Karten
3--


Die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt verließ nach dem Ende der Negativserie mit sechs Spielen ohne Sieg die Abstiegsränge und legte sechs Punkte zwischen sich und Aufsteiger Paderborn. Max sei Dank: "Wir wussten, dass wir uns einfach mal belohnen müssen für den Aufwand, den wir betreiben. Das haben wir uns über die Zeit einfach mal verdient", sagte der Torschütze.

(sid)

Das Spiel sollte man schnell ins Archiv stecken und dann nicht wieder heraus holen.

— Dortmunds Manager Michael Meier nach einem 1:1 beim VfL Wolfsburg