Glasner-Verpflichtung: Wolfsburg verhandelt offenbar mit Linz

von Jean-Pascal Ostermeier13:48 Uhr | 17.04.2019
Der Wunschkandidat steht offenbar bereit, nun verhandeln die Klubs: Der Wechsel von Oliver Glasner zum VfL Wolfsburg rückt näher. Die Niedersachsen sollen mit dem Coach vom Linzer ASK bereits einig sein, nun haben nach Sky-Informationen aus Österreich auch die Vereine Gespräche über den angestrebten Wechsel aufgenommen. Glasner, der in Linz einen Vertrag bis 2022 besitzt, soll in Wolfsburg den im Sommer scheidenden Bruno Labbadia beerben.

Der 44 Jahre alte Glasner hat sich in seiner österreichischen Heimat einen Ruf als Coach mit klarer Spielidee erarbeitet, der junge Spieler weiterentwickeln kann. In seinen vier Jahren in Linz führte er den LASK zurück in die erste Liga. Dort sind die Linzer momentan Zweiter hinter Serienmeister Red Bull Salzburg. Labbadia, der den Klub 2018 vor dem Abstieg gerettet hatte, kündigte im März an, seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen.

(sid)

Oliver Glasner
WolfsburgTrainerÖsterreich
Zum Profil



Ich kann nicht jeden, der nicht spielt, nuckeln und ihn schaukeln.

— Reiner Calmund über Stürmer Erik Meijer, der einen Stammplatz forderte