1. Bundesliga

Hecking zeigt Verständnis für Pfiffe: "Brauchen jetzt die Fans"

07:12 Uhr | 16.03.2019

1:1 Plea (16.)
0:1 Grifo (10.)

90'20:30HZENDE
Trainer Dieter Hecking hat nach dem vierten Heimspiel in Folge ohne Sieg Verständnis für die Pfiffe einiger Fans von Borussia Mönchengladbach geäußert. "Ich bin ein sehr verständnisvoller Mensch. Wenn einer meint zu pfeifen, dann darf er das, auch bei uns im Stadion", sagte Hecking nach dem 1:1 (1:1) gegen den SC Freiburg.

Nach Schlusspfiff waren die Pfiffe im Borussia-Park nicht zu überhören gewesen, andere Anhänger hielten aber auch mit Aufmunterung dagegen. "Wir haben noch acht Spiele. Da wollen wir das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben. Wir brauchen jetzt die Fans. Der Großteil stand auch heute wieder wie eine Eins hinter der Mannschaft. Wir müssen wieder unsere Mittel abrufen, dann wird es auch wieder Heimsiege geben", sagte Hecking.

In der Hinrunde hatte die Borussia im eigenen Stadion keinen einzigen Punkt abgegeben, nun folgte nach drei Niederlagen in Folge mit 1:11 Toren das Remis gegen Freiburg. "Wir waren zu passiv, das Spiel gegen den Ball haben wir nicht gut umgesetzt, wir sind nicht mit Struktur angelaufen. Das müssen wir uns ankreiden lassen", sagte der Gladbach-Coach.

(sid)

Weitere Informationen
Fernduell BVB-Bayern geht weiter - Schalke will die Wende

vor 5 Tagen


Relevante News

Spieler des Tages: Wout Weghorst (VfL Wolfsburg)
17.03.2019 11:13 | 1. Bundesliga
Gladbach nur Unentschieden gegen Freiburg
15.03.2019 22:52 | 1. Bundesliga
Gladbach gegen Freiburg weiter ohne Ginter
15.03.2019 07:29 | 1. Bundesliga

Wenn man 0:5 verliert, ist man immer am Boden zerstört.

— Otto Rehhagel nach dem Lauterer 0:4 in Wolfsburg