1. Bundesliga

Hertha-Profi Selke nach Trainingsunfall in Berlin operiert

12:07 Uhr | 17.07.2018

Davie Selke von Fußball-Bundesligist Hertha BSC ist nach seiner am Wochenende erlittenen schweren Verletzung operiert worden.

Selke hatte sich am Samstag im Trainingslager in Neuruppin bei einem Zusammenprall mit seinem Teamkollegen Salomon Kalou einen Pneumothorax zugezogen. Dabei sammelt sich Luft im Brustkorb an, was zum Zusammenfallen eines Lungenflügels führt.

Danach war der 23-jährige Angreifer zunächst zur Beobachtung ins Krankenhaus in Neuruppin eingeliefert worden. Am Montagabend wurde er nach weiteren Kontrolluntersuchungen nach Berlin verlegt und dort am Dienstagmorgen operiert, wie Hertha BSC mitteilte.

Hertha-Mannschaftsarzt Hi-Un Park sagte im Anschluss: «Nach Rücksprache mit den Spezialisten ist die Operation wie geplant gut verlaufen. Eine genaue Ausfallzeit ist derzeit nicht prognostizierbar, da sie von der individuellen Heilungszeit abhängig ist.» Den Saisonstart wird Selke aber definitiv verpassen. Das hatte der Bundesligist bereits vor der Operation mitgeteilt.

(dpa)

Weitere Informationen
PSG-Sportdirektor Fernandez: Neymar will bleiben

vor einem Monat


Spielen wie gegen Madrid, der Schiedsrichter muss nach 90 Minuten abpfeifen, und der Trainer darf nicht so dämlich auswechseln.

— Matthias Sammer auf die Frage, was der BVB tun müsse, um Moskau zu schlagen