1. Bundesliga

Hitzlsperger für Fußballspruch des Jahres geehrt

23:45 Uhr | 26.10.2018

1:0 Brenet (48.)
2:0 Joelinton (51.)
3:0 Belfodil (57.)
4:0 Belfodil (60.)



Der ehemalige Nationalspieler und heutige TV-Experte Thomas Hitzlsperger ist von der Deutschen Akademie für Fußballkultur in Nürnberg mit dem Preis für den Fußballspruch des Jahres 2018 geehrt worden. Der 36-Jährige erhielt die Auszeichnung für eine Aussage vor dem WM-Spiel zwischen Deutschland und Schweden. "Die Schweden sind wie die Mittdreißiger in der Disco: Hinten reinstellen und warten, ob sich was ergibt", sagte Hitzlsperger über die Taktik der Skandinavier.

Das aktuelle Präsidiumsmitglied des Bundesligisten VfB Stuttgart setzte sich bei der Wahl durch das Saalpublikum in Nürnberg gegen Felix Kroos, Nils Petersen und die beiden Frankfurter Pokalsieger Ante Rebic und Kevin-Prince Boateng durch. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert, die einem gemeinnützigen Zweck zugutekommen.

Die weiteren nominierten Sprüche im Überblick:

Felix Kroos: "Stark! Ein Tor gemacht, eins vorbereitet." (Tweet zur Leistung seines Bruders Toni beim WM-Spiel gegen Schweden, in dem dieser zwar den Siegtreffer in der Nachspielzeit erzielt, aber durch einen Fehlpass auch das Gegentor eingeleitet hatte.)

Nils Petersen: "Salopp gesprochen, verblöde ich seit zehn Jahren, halte mich aber über Wasser, weil ich ganz gut kicken kann."

Ante Rebic und Kevin-Prince Boateng: "Bruder, schlag den Ball lang!" (Aufforderung vor dem Pokalfinale an Teamkollege Kevin-Prince Boateng, der daraufhin tatsächlich das 1:0 von Rebic vorbereitete)

(sid)

Weitere Informationen
3. Liga: Osnabrück gewinnt wildes Niedersachsen-Derby

vor 19 Tagen


Da mach' ich mir vom Kopf her keine Gedanken.

— Jens Keller