1. Bundesliga

Meisterfinale: Stegemann und Gräfe pfeifen

16:42 Uhr | 16.05.2019

1:0 Coman (4.)
2:1 Alaba (53.)
3:1 Sanches (58.)
4:1 Franck Ribery (72.)
5:1 Robben (78.)
1:1 Haller (50.)

90' 15:30 HZ ENDE

Sascha Stegemann und Manuel Gräfe werden am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim Fernduell um die deutsche Meisterschaft zwischen Bayern München und Borussia Dortmund die entscheidenden Spiele leiten. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag bekannt. Stegemann (Niederkassel) kommt demnach beim Heimspiel der Bayern gegen Eintracht Frankfurt zum Einsatz, Gräfe (Berlin) pfeift die Partie des BVB bei Borussia Mönchengladbach.

Gräfe (45) war bereits in der vergangenen Woche in den Meisterkampf involviert: Beim 0:0 der Bayern in Leipzig verwehrte er dem Treffer von Leon Goretzka zum vermeintlich titelbringenden 1:0 wegen einer Abseitsstellung von Robert Lewandowski die Anerkennung. Um Stegemann (34) hatte es im April auf Schalke Aufregung gegeben, als er einen umstrittenen Handelfmeter gab, den Ante Jovic zum 2:1-Siegtreffer verwandelte (90.+9).

Gräfe pfiff in der Bundesliga keine Mannschaft häufiger als Dortmund (52-mal). Die Bilanz für den BVB ist dabei mit 31 Siegen bei 14 Niederlagen positiv. Für Stegemann ist es das 13. Spiel mit Beteiligung der Bayern, die Münchner gewannen bei vier Niederlagen bislang acht Mal unter ihm.

(sid)

Weitere Informationen
Nach Schlag gegen Balljungen: Ermittlungen gegen Polizisten eingeleitet

vor 7 Tagen


Es ist sehr enttäuschend, wenn der Trainer einem erfahrenen Spieler sagen muss, das der Gegner an ihm vorbeiläuft.

— Eduard Geyer