Nach Verletzung im Derby: Reus-Comeback schon nächste Woche?

von Fussballeck17:08 Uhr | 29.09.2022
Wieder eine Verletzung nach Topform: Für Marco Reus endete das Derby frühzeitig. Foto: Lars Baron/Getty Images

Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus könnte früher wie erwartet wieder auf den Platz zurückkehren. Der 33-Jährige soll bereits in der nächsten Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Reus war im Derby gegen Schalke 04 böse umgeknickt und wurde mit einer Außenbandverletzung vom Platz getragen. Die Blessur sei „erfreulicherweise nicht so schlimm wie am Anfang befürchtet“, sagte BVB-Trainer Terzic bei der Pressekonferenz am Donnerstag.

WM für Reus nicht in Gefahr

Die WM-Teilnahme des Offensivspielers in diesem Winter ist damit nicht gefährdet. In den vergangenen Tagen verpasste der 46-malige Nationalspieler bereits die Nations League-Spiele gegen Ungarn und England. Seine Chancen, in den WM-Kader berufen zu werden, stehen jedoch gut. Neben Reus muss der BVB für das kommende Spiel gegen den 1. FC Köln weiterhin auf Torwart Gregor Kobel und Giovanni Reyna verzichten.

Kobel soll nach seinem Muskelfaserriss in der kommenden Woche zurückkehren. Reyna fehlt den Schwarz-Gelben mit einer Zerrung noch sieben bis zehn Tage. Derby-Siegtorschütze Youssoufa Moukoko, Julian Brandt und Raphael Guerreiro sind gegen Köln jedoch wieder fit. Auch bei Ex-Kölner Salih Özcan gab es positive Neuigkeiten von seinem Coach. Der Mittelfeldspieler musste mit Fußproblemen pausieren, wird am Freitag aber im Abschlusstraining wieder mit dabei sein.




Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen und das war schon zugeschwollen.

— Bruno Labbadia, 1. FC Köln, über ein 0:0 in Uerdingen.