RB Leipzig: Sportdirektor Krösche bestätigt Interesse an Gvardiol

von Felix Kunkel14:46 Uhr | 23.09.2020
Hochzufrieden: Markus Krösche
RB Leipzig-Sportdirektor Markus Krösche hat das Interesse am kroatischen Abwehrtalent Josko Gvardiol bestätigt. Bei der Vorstellung von Neuzugang Alexander Sörloth zeigte sich der Manager über die Kaderplanung sehr zufrieden. Außerdem schwärmte er vom 18-jährigen Gvardiol.

Transferaktivitäten nicht beendet

„Bei der Kaderplanung sind wir sehr gut aufgestellt. Die Dinge, die wir machen wollten, haben wir gemacht”, resümierte Krösche und führte weiter aus: „Man kann nicht seriös sagen, dass die Transferaktivitäten beendet sind.” Im Gegenteil. Die Anzeichen verdichten sich, dass RB Leipzig möglicherweise nochmals auf dem Transfermarkt zuschlägt.

32

Josko Gvardiol
D. ZagrebAbwehrKroatien
Zum Profil

Person
Alter
18
Größe
1,85
Gewicht
82
Fuß
L
Saison 2020/2021

1. HNL

Spiele
5
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
---


Im Blickfeld steht Josko Gvardiol. Der junge Abwehrspieler steht aktuell bei Dinamo Zagreb unter Vertrag und könnte sich nun den Roten Bullen anschließen. „Er ist ein sehr, sehr interessanter, junger Spieler, der unheimlich viel Potenzial und für sein Alter schon sehr weit ist und auch für unseren Klub interessant ist“, sagte Krösche angesprochen auf die Personalie.

Rückleihe von Gravdiol nach Zagreb?

Verschiedene Medienberichte, die zuletzt übereinstimmend von einem bevorstehenden Transferabschluss berichteten, kommentierte der RB-Sportdirektor vielversprechend: „Man wird sehen, wie sich jetzt gewisse Dinge entwickeln.“



Angeblich soll Gvardiol mindestens 17 Millionen Euro Ablöse kosten. Der „kicker“ gab genauere Details eines möglichen Deals an und schrieb von einer sofortigen Rückleihe nach Zagreb. So solle der U21-Nationalspieler dann frühestens 2021 für RB auflaufen.





Aus dem Pott haben wir oft genug getrunken, ich will jetzt diese Schale.

— Jörg Böhme zu seinen Zielen mit Schalke, nach der Verteidigung des DFB-Pokals