RB Leipzig: Wintertransfers abgeschlossen

von Felix Kunkel10:32 Uhr | 14.01.2021
Dominik Szoboszlai könnte bald das Trikot von RB Leipzig tragen. Foto: Barbara Gindl/APA/dpa
Bundesligist RB Leipzig wird in dieser Transferperiode keine neuen Spieler mehr verpflichten. Wie Sportdirektor Markus Krösche bekräftigte, seien die Planungen für die Rückrunde abgeschlossen.

Samstag, 16.01.2021



80 Millionen Euro verplant

Gegenüber dem „kicker“ bezeichnete Krösche die Kaderbreite der Leipziger mit 22 Feldspielern als „absolut ausreichend“. Auch im nächsten Sommer seien dem Sportmagazin zufolge keine großen Überraschungstransfers zu erwarten. Demnach haben die Verantwortlichen der Roten Bullen inklusive Nebenkosten und Beraterhonoraren bereits 80 Millionen Euro verplant.

Dominik Szoboszlai
RB LeipzigMittelfeldUngarn
Zum Profil

Person
Alter
20
Größe
1,86
Gewicht
74
Fuß
R
Daten

Bundesliga

Spiele
-
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
---


Eingerechnet in diese Summe ist ebenfalls der erst kürzlich verpflichtete Dominik Szoboszlai (20 Millionen Euro) von RB Salzburg. Daneben machte RB den Transfer von Josko Gvardiol (16 Millionen Euro) fix, welcher im Juli in Leipzig aufschlagen wird. Zudem wurde die Kaufpflicht für den ausgeliehenen Angelino berücksichtigt, die bei rund 20 Millionen Euro liegen soll. Zusätzlich soll Leihspieler Benjamin Henrichs langfristig bei den Sachsen bleiben, hier hat RB eine Kaufoption über 15 Millionen Euro.

RB Leipzig
Bundesliga
Rang: 2Pkt: 32Tore: 28:14



Gerüchte über Straßburgs Simakan

Obwohl es scheint, dass Leipzig seine Kaderplanung zunächst abgeschlossen hat, kursieren aktuell Gerüchte über ein Interesse an dem 20-jährigen Mohamed Simakan von Racing Straßburg. Ob ein Transfer des Innenverteidigers zustande kommt, bleibt abzuwarten. Wie der „kicker“ berichtet, seien weitere neue Spieler nur bei eigenen Transfererlösen möglich. Allerdings sieht es im Moment nicht danach aus, dass ein zeitnaher Abgang eines RB-Spielers bevorsteht.





Wenn es aus Spanien kommt, kommt es mir spanisch vor.

— Hasan Salihamidžić zu Meldungen, der FC Bayern sei sich mit Max Meyer über einen Transfer einig