Rummenigge: "Geben keine Wasserstandsmeldungen ab"

von Jean-Pascal Ostermeier19:56 Uhr | 11.07.2019
Rummenigge macht sich keine Sorgen um seine Bayern
Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sieht den deutschen Fußball-Rekordmeister trotz der ausufernden Ablösesummen am Transfermarkt "immer noch wettbewerbsfähig. Da mache ich mir keine Sorgen", sagte Rummenigge am Donnerstagabend bei der Vorstellung eines neuen Partners in der Allianz Arena.

Nachfragen zu Wunschspieler Leroy Sane wehrte er ab: "Wir wollen in Transferangelegenheiten in der Öffentlichkeit weniger offensiv auftreten. Deshalb gebe ich keine Wasserstandsmeldungen ab." Der Flügelspieler von Manchester City wollte sich nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub zu seinen Zukunftsplänen äußern. Ob es bereits eine Kontaktaufnahme mit Sane (23) gegeben habe, kommentiere er nicht, so Rummenigge.

Karl-Heinz Rummenigge
AngriffDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
63
Größe
1,82
Daten

Bundesliga

Spiele
310
Tore
162
Vorlagen
26
Karten
22-1


Die Münchner sind weiter händeringend auf der Suche nach Verstärkungen. Trainer Niko Kovac forderte bereits vier neue Spieler. Bisher hat der FC Bayern die Weltmeister Lucas Hernandez (80 Millionen Euro/Atletico Madrid) und Benjamin Pavard (VfB Stuttgart/35) sowie Sturmtalent Jann-Fiete Arp (Hamburg/3) verpflichtet.

(sid)

Ende der 30er Jahre war die Ausländerpolitik im Fußball eine ganze andere, damals spielten Kuzorra und Tibulski in der Nationalelf, polnische Einwandererkinder. So wird es wieder kommen, das müssen wir aktivieren.

— Gerhard Mayer-Vorfelder